Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 27 Fuhrbach, kath. Kirche St. Pancratius 2. H. 14. Jh.

Beschreibung

Kelch. Silber, vergoldet. Runder Fuß über einer mit einem Ornamentband versehenen schmalen Zarge. Auf dem sonst glatten Fuß ein eingraviertes Scheibenkreuz. Die runden Schaftstücke ober- und unterhalb des Nodus sind mit Rosetten verziert. Der abgeflachte Nodus mit Maßwerkverzierung trägt auf den rautenförmigen Rotuli die einzelnen Buchstaben der Inschrift, glatt vor schraffiertem Hintergrund. Unter dem Fuß eine Bezeichnung aus späterer Zeit.1) Die glockenförmige Kuppa schlicht.

Maße: H.: 14,9 cm; Dm.: 12,2 cm (Fuß), 10,5 cm (Kuppa); Bu.: 0,4 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 66, Nr. 27 - Fuhrbach, kath. Kirche St. Pancratius - 2. H. 14. Jh.

 Sabine Wehking [1/1]

  1. ihesvs

Kommentar

Aus stilistischen Gründen ist der Kelch wohl auf die zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts zu datieren.

Anmerkungen

  1. Der Kelch trägt ebenso wie eine zugehörige Patene den Buchstaben F, der wohl in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts zur Kennzeichnung der Zugehörigkeit für ‚Fuhrbach’ angebracht worden ist.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 27 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0002702.