Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 26 Escherode, ev.-luth. Kirche 2. H. 14. Jh.

Beschreibung

Wandmalerei im Chor. Im Gewölbe befindet sich eine nur noch schemenhaft zu erkennende Darstellung von Christus als Weltenrichter in der Mandorla. Die Darstellung war von weiteren Figuren mit Schriftbändern begleitet, deren Buchstabenreste in gotischer Minuskel sich jedoch nicht mehr entziffern lassen. Im linken Bogenzwickel vor dem Chorgewölbe eine kniende männliche Stifterfigur, bärtig, in schlichtem roten Gewand mit zum Gebet erhobenen Händen. Auf dem Schriftband über der Figur die Inschrift.

Maße: Bu.: 7 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

DI 66, Nr. 26 - Escherode, ev.-luth. Kirche - 2. H. 14. Jh.

 Sabine Wehking [1/1]

  1. [...]EUWICH

Kommentar

Die wenigen erhaltenen Buchstaben der gotischen Majuskel zeigen abgeschlossenes C und E mit Bogenschwellung, am Schaft des I beidseitig ein kleiner Nodus. Die Verwendung einer Spätform der gotischen Majuskel in Kombination mit gotischer Minuskel in der Weltenrichter-Darstellung, von der nur noch Buchstabenreste zu erkennen sind, legt eine Datierung auf die zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts nahe.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 26 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0002605.