Inschriftenkatalog: Landkreis Bergstraße

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 38: Bergstraße (1994)

Nr. 99 Hirschhorn, Karmeliterkirche 1513/1514

Beschreibung

Name als Stifterinschrift auf einem Gewölbeschlußstein in der Annakapelle. Der Schlußstein trägt das Brustbild eines Engels, welcher in seinen Armen ein Ehewappen hält. Darunter befindet sich ein Schriftband mit einer Inschrift. Die Farbfassung ist renoviert.

Schriftart(en): Frühhumanistische Kapitalis.

Di 38, Nr. 99 - Hirschhorn Karmeliterkirche - 1513/1514

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Thomas G. Tempel) [1/3]

  1. HANS VON HIRSZHORN RETTER · 1513

Wappen:
Hirschhorn, Handschuhsheim.

Kommentar

Hans VIII. von Hirschhorn († 1513)1) hatte zusammen mit seinem Bruder Eucharius den Bau der Annakapelle veranlaßt,2) woran die Inschrift erinnern soll. Da sich aus einer anderen Inschrift3) für die Fertigstellung der Kapelle das Jahr 1514 ergibt, bleibt es fraglich, ob das genannte Jahr 1513 sich auf die Fertigstellung des Gewölbes oder auf das Todesjahr des Ritters bezieht.

Anmerkungen

  1. Zu ihm vgl. ausführlich die Nrr. 77 u. 97.
  2. Milendunck, Historiae fol. 572r; Irschlinger, Herren von Hirschhorn 20; Lohmann, Hirschhorn 86. Zu Eucharius vgl. Nr. 100.
  3. Vgl. Nr. 101.

Nachweise

  1. Einsingbach, Kdm. 253.

Zitierhinweis:
DI 38, Bergstraße, Nr. 99 (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di038mz04k0009900.