Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 600 Pfaffen-Schwabenheim, Haus Mühlengasse 10 1685

Beschreibung

Namensinschrift mit Jahreszahl. Eingeschnitten in den unteren Fensterbalken des Drillingsfensters im traufseitigen Obergeschoß des Fachwerkhauses, bisher unpubliziert. Frisch renoviert, Schrift weiß gefaßt. Als Worttrenner dienen Doppelpunkte.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI34, Nr. 600 - Pfaffen-Schwabenheim, Haus Mühlgasse 10 - 1685

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Eberhard J. Nikitsch) [1/1]

  1. 16 · HANS · IACOB · HOENN · 85 ·

Kommentar

Die mit großen Buchstaben ins Holz eingeschnittene Inschrift zeigt charakteristische Formen der späten Kapitalis wie Doppelpunkte als Worttrenner, kleine Zierstriche an den Buchstabenenden, H mit gebrochenem Balken und N mit geschwungener Schräghaste.

Bei dem sonst nicht nachweisbaren Hans Jacob Hoenn handelt es sich wohl um den Bauherren des mit einem fränkischen Erker versehenen, repräsentativen Fachwerkhauses.

Nachweise

  1. Dehio Rheinland-Pfalz 818 (Jz).

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 600 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di034mz03k0060006.