Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 530 Bad Münster am Stein-Ebernburg, Evang. Johannes-Kirche (sog. Wehrkirche) 1634?

Beschreibung

Grabinschrift für Agnes, Ehefrau des Hans Drau. Außen in zwei unverputzte Ecksteine des Kirchturms eingehauen. Die Inschrift beginnt in vier Zeilen auf der Westseite in 210 cm Höhe (A) und setzt sich in drei Zeilen (B) auf der Südseite in 180 cm Höhe fort. Mit Ausnahme des Textbeginns wurde die Inschrift bei der Restaurierung der Kirche 1973/74 „neu geschlagen“1) und dadurch zum Teil verschlimmbessert.

Maße: H. ca. 30, B. 65 (A), 56 (B), Bu. 3-6,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 34, Nr.530 - Bad Münster am Stein-Ebernburg, Evang. Johannes Kirche (sog. Wehrkirche) - 1634?

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Eberhard J. Nikitsch) [1/3]

  1. A

    AN(N)O D(OMI)NI 34a) IST / AGNES HANS DRAVb) / HAUSFRAW IM / KINDBET VERSCH(IEDEN)

  2. B

    GOT GEB / DERc) SELEN / RVE. AMEN

Kommentar

Auch unter Berücksichtigung der verunstaltenden Nachbesserungen läßt das eindeutige runde U kaum eine Ergänzung der Jahreszahl in (15)34 zu1); denkbar wäre eher noch (17)34. Ob die unsicher und ungelenk wirkende Ausführung der unproportionierten Buchstaben allein auf einen ungeübten Steinmetz oder auch auf die spätere Restaurierung zurückzuführen ist, muß offen bleiben.

Die Anbringung von Grabinschriften an der meist dem Friedhof zugewandten Kirchenwand ist seit dem Mittelalter gebräuchlich. Die Personen sind sonst nicht nachweisbar.

Textkritischer Apparat

  1. Folgt ein J-ähnlicher Buchstabe, der (nach Mielke) nachträglich 1973/74 eingefügt wurde, um das damals nicht mehr erkannte Datum durch eine sonst fehlende Altersangabe zu ersetzen.
  2. Noch erkennbares, originales D durch ein nachgehauenes F ersetzt.
  3. Rundes D.

Anmerkungen

  1. So Mielke.

Nachweise

  1. Jung, Ebernburg 21 (B).
  2. Mielke, Grabinschriften 130.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 530 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di034mz03k0053001.