Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 358 Guldental-Heddesheim 1584

Beschreibung

Jahreszahl am Dorfbrunnen, unweit des Evangelischen Elisabethenstifts. Über rundem Trog zwei Pfeiler, darauf der Deckbalken mit der Jahreszahl, dazwischen auf einem Schildchen das Ortswappen. Die den Deckbalken stützenden Konsolen sind mit Blattwerk verziert und mit einem Steinmetzzeichen (Nr. 22) versehen. Bekrönt wird der aus Sandstein gefertigte Brunnen von einem Muschelaufsatz, dessen Neuanfertigung im Jahr 1978 ein weiteres Steinmetzzeichen1) zum Opfer fiel.

Maße: H. 42, B. ca. 200 (jeweils des Balkens), Z. 13 cm.

DI 34, Nr.358 - Guldental-Heddesheim - 1584

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Klemens Bender) [1/2]

  1. 1 5 84a)

Wappen:
Heddesheim2) (Andreaskreuz).

Kommentar

Der vermutlich von der damaligen Dorfbevölkerung gestiftete, sich seit 1910 außer Gebrauch befindliche Brunnen ist im weiten Umfeld der einzige erhaltene seiner Art.

Textkritischer Apparat

  1. Lehfeldt liest 1587.

Anmerkungen

  1. Andeutungsweise auf der Zeichnung bei Kdm. erkennbar.
  2. Vgl. auch Nr. 588 von 1679.

Nachweise

  1. Lehfeldt, Kunst- und Baudenkmäler 295.
  2. Kdm. 177 mit Abb. 122.
  3. NK (1977) 43.
  4. Landkreis Bad Kreuznach, Abb. S. 147.
  5. Krumm, Denkmalschutz Abb. S. 199.
  6. Seil, Guldental 231 mit Abb.
  7. NK (1988) 96 (Abb.).
  8. Lipps, Entdeckungsreisen 112 mit Abb. 24.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 358 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di034mz03k0035807.