Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 97 Waldböckelheim, Marienpforter Hof 14.Jh.

Beschreibung

Fragment einer Grabplatte für einen unbekannten Ritter aus dem ehemaligen Wilhelmitenkloster Marienpfort. Sie wurde um 1567 zerschnitten und bei dem damals errichteten Treppenturm als Stufe verwendet, bisher unbekannt. Teil einer großen Platte aus Sandstein mit Umschrift zwischen Linien, die sich im Mittelfeld parallel (in zumindest einer Zeile) fortsetzt. Äußere Schriftleiste unkenntlich, innere stark abgetreten (Plan Nr. 20).

Maße: H. 180, B. 50, Bu. 7 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

DI 34, Nr.94 - Waldböckelheim, Marienpforter Hof - 14.Jh.

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Eberhard J. Nikitsch) [1/1]

  1. [.....] // [...]LFa) · MILE[S DE ...]

Kommentar

Bei dem Fragment handelte es sich um einen Teil der linken oder rechten Seite der Grabplatte; der Verstorbene entstammte wohl dem Geschlecht der Wolf von Sponheim, denen das Kloster als Grablege diente.

Textkritischer Apparat

  1. Davor sind noch die oberen Teile mehrerer Buchstaben zu erkennen, das Wort könnte damit zu WOLF ergänzt werden.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 97 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di034mz03k0009704.