Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 82 Waldböckelheim, Marienpforter Hof 2.H.14.Jh.

Beschreibung

Grabplattenfragment aus dem ehemaligen Wilhelmitenkloster Marienpfort, bisher unbekannt. Um 1567 zerschnitten und als Stufe im damals errichteten Treppenturm verbaut. Vermutlich Teil der linken Seite einer Sandsteinplatte mit Umschrift zwischen Linien und stark abgetretener Ritzzeichnung im Mittelfeld. Die noch erkennbare Inschriftenleiste wird zum großen Teil von der darüber liegenden Stufe verdeckt. Als Worttrenner dienen kleine Kreise (Plan Nr. 30).

Maße: H. 170, B. 45, Bu. 4,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

DI 34, Nr.82 - Waldböckelheim, Marienpforter Hof - 2.H.14.Jh.

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Eberhard J. Nikitsch) [1/2]

  1. [... D(OMI)]NI · IOH(ANN)IS [...]

Kommentar

Aufgrund der vermutlich eine weibliche Figur in langem, faltenreichen Gewand darstellenden Ritzzeichnung und der Genitivform des männlichen Personennamens ist eine vorangehende Verwandtschaftsbezeichnung wie FILIA, UXOR oder RELICTA anzunehmen. Datierung nach Worttrenner.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 82 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di034mz03k0008202.