Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 79 Disibodenberg, Depot 2.H.14.Jh.

Beschreibung

Fragment der Grabplatte einer unbekannten Person. Aufgefunden während der Grabungen in der Marienkapelle im Sommer 1989, jetzt im Depot (Plan Nr. 64). Kleines Bruchstück einer Grabplatte aus gelbem Sandstein mit Umschrift zwischen Linien.

Maße: Bu. 8,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

DI 34, Nr.79 - Disibodenberg, Depot - 2.H.14.Jh.

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Eberhard J. Nikitsch) [1/1]

  1. [ANN]O · D[OMINI...]

Kommentar

Die Verwendung des kleinen o als Worttrenner legt die vorgenommene Datierung nahe. Die Auflösung ist hypothetisch.

Trotz großer Ähnlichkeit mit den zahlreichen Fragmenten der Grabplatte des Winand IV. von Steinkallenfels1), ließ sich das Bruchstück nicht in den überlieferten Text einpassen.

Anmerkungen

  1. Vgl. Nr. 56 von 1369.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 79 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di034mz03k0007903.