Inschriftenkatalog: Bad Kreuznach

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 34: Bad Kreuznach (1993)

Nr. 48 Waldböckelheim, Marienpforter Hof 1361

Beschreibung

Grabplattenfragment aus dem ehemaligen Wilhelmitenkloster Marienpfort. Es wurde um 1567 zerschnitten und als Gesimsstück unterhalb des Fensters der Südseite des damals neu errichteten Treppenturms verwendet, bisher unbeachtet1). Teil einer Platte aus gelbem Sandstein mit Umschrift zwischen Linien. Als Worttrenner dienen kleine Kreise (Plan Nr. 50).

Maße: H. 67, B. 9, Bu. ca. 7 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

DI 34, Nr.48 - Waldböckelheim, Marienpforter Hof - 1361

 Falk Krebs [1/2]

  1. [...] CCC · LXI [...]

Kommentar

Bei dieser fragmentarischen Spolie handelt es sich um einen Rest der bisher ältesten Grabplatte des Klosters.

Anmerkungen

  1. Die Kenntnis dieses Fragments verdanke ich einem freundlichen Hinweis von Herrn Dr. Falk Krebs, Seeheim-Jugenheim.

Zitierhinweis:
DI 34, Bad Kreuznach, Nr. 48 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di034mz03k0004802.