Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 728 Roemer-Museum 1646

Beschreibung

Lade der Rad- und Wagenmacher.1) Eichenholz. An der vorderen Seite das Wappen der Rad- und Wagenmacher, darunter die Jahreszahl A. Rechts und links Felder mit Ornamenten in Flachrelief. Unterhalb der Jahreszahl, abgetrennt durch ein Gesims, Inschrift B, zweizeilig ausgeführt. An der rechten Seite der Lade Inschrift C, an der linken Seite Inschrift D. Die Inschriften sind erhaben in vertiefter Zeile ausgeführt und vergoldet. Am Deckel außen und innen zwei neuzeitliche Inschriften2).

Maße: H.: 31 cm; B.: 54 cm; T.: 32 cm; Bu.: 1,7 cm (B), 1,8 cm (C), 1,5 cm (D).

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 58, Nr. 728 - Roemer-Museum - 1646

 Christine Wulf [1/2]

  1. A

    1646

  2. B

    DER · RADEMACHER · ASSE3) / Va) · WAGEN · MACHERLADE

  3. C

    HANS WILLERDING / HANS FRICKEN / LODEWIG · GRONAW / HINRICH MOLLER

  4. D

    IASPER BENSEN / TILE · KRAMER / HENNI · RVTENB ARb) / HINRICH BOKER

Wappen:
Rad- und Wagenmacher4)

Kommentar

In Inschrift C sind die G mit eingestellter Cauda ausgeführt, K entspricht in der Form dem Minuskel-k: der Schaft geht oben leicht nach rechts gebogen oder abgeknickt über das Zweilinienschema hinaus, oberer und unterer Schrägbalken stehen im Zweilinienschema.

Textkritischer Apparat

  1. V] Vielleicht V(ND).
  2. Kürzungsstrich über AR, vermutlich aufzulösen als RVTENBAR(CH).

Anmerkungen

  1. Inv. Nr.: 66.
  2. Außen: STELLMACHER-INNVNG, innen: Gottes segen / ist alles gele/gen.
  3. ASSE, vielleicht abgeleitet von ask, asch vgl. Schiller/Lübben 1, S. 133: ‚kleine hölzerne Dose, Schachtel‘.
  4. Wappen Rad- und Wagenmacher (im Schildfuß Wagen, links darüber Deichsel, rechts darüber Rad).

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 728 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di058g010k0072800.