Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 718 St. Michaelis 1642

Beschreibung

Viertelschlag-Glocke. Zum Zeitpunkt der Aufnahme (Sommer 1999) stand sie in einem Treppenaufgang an der Nordwand des Westchors. An der Flanke der mit vier Kronenbügeln versehenen Glocke ein aufgesetztes ovales Pilgerzeichen. Die Inschrift erhaben zwischen zwei Stegen, an ihrem Anfang eine Rosette, die Worttrenner sind als Quadrangeln ausgeführt.

Maße: H.: 32,5 cm; Dm.: 45,5 cm; Bu.: 1,8 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 58, Nr. 718 - St. Michaelis 1642

 Christine Wulf [1/2]

  1. · DER KIRCHEN · S · MICHHELISa) · ANNO 1642

Textkritischer Apparat

  1. MICHHELIS] Statt MICHAELIS.

Nachweise

  1. DBHi, HS C 26, S. 14b.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 718 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di058g010k0071804.