Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 106 Heilig Kreuz 1391

Beschreibung

Epitaph für den Kanoniker Konrad von Nettlingen. Sandstein. Der querrechteckige Stein befindet sich im westlichen Kreuzgangflügel in der Wand zur alten Choralei. Im vertieften Innenfeld ist die Inschrift in sechs Zeilen eingehauen.

Maße: H.: 35 cm; B.: 112 cm; Bu.: 6,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 58, Nr. 106 - Heilig Kreuz - 1391

 Sabine Wehking [1/1]

  1. + anno · d(omi)ni · m · ccc · lxxxxia) · in · / nocte · sanctorum · abdon · et / sennen1) · obiit · dominus · conrad(us) / de nethelinge · cano(n)icus · hui(us) / ecclesie · cuius · anima · / requiescat · in pace · amen

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1391 in der Nacht [vor dem Fest] der Heiligen Abdon und Sennen starb Herr Konrad von Nettlingen, Kanoniker dieser Kirche. Seine Seele ruhe in Frieden. Amen.

Kommentar

Konrad von Nettlingen wird in zwei Urkunden der Jahre 1391 und 1392 als verstorben erwähnt.2) Am 24. September 1391 wurde seine Pfründe an Heilig Kreuz auf Johannes Wissels de Lesse übertragen.3)

Textkritischer Apparat

  1. lxxxxi] lxxiii HS C 28; 1373 HS C 1034, HS C 1037, Kd.

Anmerkungen

  1. 29. Juli.
  2. UB Hochstift 6, Nr. 1055, Nr. 1083.
  3. Repertorium Germanicum 2, Sp. 792.

Nachweise

  1. DBHi, HS C 1034, S. 39.
  2. DBHi, HS C 28, Nota 44 Kreuzkirche, S. 8.
  3. DBHi, HS C 1037, o. S.
  4. Kd. Hildesheim, Kirchen, S. 194.
  5. Brandt, Inventar Heilig Kreuz, S. 149.
  6. Slg. Rieckenberg, S. 534f., zwei Photos.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 106 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di058g010k0010604.