Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 93 Mauer am Hückedahl 1. H. 14. Jh.

Beschreibung

Fragment einer Grabplatte. Sandstein. Provenienz unbekannt, wahrscheinlich stammt sie aus dem Dombereich. Das Fragment gehört möglicherweise zu derselben Grabplatte wie Inschrift Nr. 92, allerdings differiert die Buchstabenhöhe um 0,5 cm. Das Fragment besteht aus der oberen linken Ecke der Platte, die erkennbaren Reste der Inschrift stammen von der oberen Schmalseite und vom oberen Ende der linken Langseite. Im Innenfeld ist die Ritzzeichnung eines Scheibenkreuzes erkennbar. Die Buchstaben sind erhaben ausgehauen.

Maße: H.: 30 cm; B.: 78,5 cm; Bu.: 6,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

DI 58, Nr. 93 - Mauer am Hückedahl - 1. H. 14. Jh.

 Christine Wulf [1/1]

  1. [AN]NO · Da) [ - - - / - - - / - - - / - - -] · Rb)[ - - - ]

Kommentar

Zur Datierung vgl. Nr. 92.

Textkritischer Apparat

  1. Zu ergänzen ist wahrscheinlich DOMINI.
  2. Nach R ein Buchstabe mit Bogen, wahrscheinlich ein unziales E.

Nachweise

  1. Kat. Ego sum, S. 289, Abb. S. 288.

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 93 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di058g010k0009308.