QUELLEN UND LITERATUR: Landkreis HILDESHEIM

Abkürzungsverzeichnis

A1 Anhang 1, S. 403–414
Abb. Abbildung
B.: Breite
Bd. Band
BGV Bischöfliches Generalvikariat
Bu.: Buchstabenhöhe
D. Drittel
d. Ä. der Ältere
DBHi Dombibliothek Hildesheim
DI Die Deutschen Inschriften
d. J. der Jüngere
Dm. Durchmesser
dt. deutsch
ev. evangelisch
fol. folio (Blatt)
H1ff. Hausmarke (Zeichnungen S. 417)
H. Hälfte
H.: Höhe
HS Handschrift
HSTA Hauptstaatsarchiv
Inv. Nr. Inventar-Nummer
Jg. Jahrgang
Jh. Jahrhundert
kath. katholisch
Kdm. Kunstdenkmale/Kunstdenkmäler
lat. lateinisch
L. Länge
Lkr. Landkreis
M1ff. Meisterzeichen (Zeichnungen S. 415f.)
ndd. niederdeutsch
NF Neue Folge
NLD Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege
no. Alte Hausnummer
NR Neue Reihe
o. oder
o. J. ohne Jahr
o. O. ohne Ort
o. S. ohne Seitenzählung
r recto = Vorderseite
reg. regiert, amtiert
Slg. Sammlung
Sp. Spalte
STA Staatsarchiv
StaHi Stadtarchiv Hildesheim
SUB Staats- und Universitätsbibliothek
s. v. sub voce
T. Tiefe
UB Urkundenbuch
v verso = Rückseite
V. Viertel

Die für die Nachweise der lateinischen Bibelzitate verwendeten Abkürzungen folgen: Biblia sacra iuxta vulgatam versionem, hg. von Robert Weber unter Mitarbeit von Bonifatius Fischer OSB, Johannes Gribomont, H. F. D. Sparks und W. Thiele. 2 Bde. Stuttgart 31983.

Die für die Nachweise der deutschen, griechischen und hebräischen Bibelzitate verwendeten Abkürzungen folgen der Großen Konkordanz zur Lutherbibel. Stuttgart 31993.

Ungedruckte Quellen

  • BGV Hildesheim, Kunstinventare, erstellt im Auftrag der Kirchlichen Denkmalpflege des Bistums Hildesheim, (in Kopie im Bistumsarchiv Hildesheim):
    • Kunstinventar Harsum, St. Cäcilia, bearbeitet von Stefan Bölke, 2001.
    • Kunstinventar Hildesheim-Einum, St. Maria Immaculata, bearbeitet von Monika Hartung, 1991.
    • Kunstinventar Hildesheim-Himmelsthür, St. Martinus, bearbeitet von Maria Kapp, 2006.
    • Kunstinventar Hildesheim, St. Mauritius, bearbeitet von Anne Mueller von der Haegen, 1989.
    • Kunstinventar Hildesheim-Marienrode, St. Michael mit Neuhof, bearbeitet von Maria Kapp, 1999.
    • Kunstinventar Hildesheim-Sorsum, St. Kunibert, bearbeitet von Margarete Zink, 2005.
    • Kunstinventar Schellerten-Ottbergen, St. Nikolaus mit Kreuzkapelle, bearbeitet von Stefan Bölke, 2004.
    • Kunstinventar Schellerten-Dinklar, St.Stephanus, bearbeitet von Elisabeth Peters, 1996.
    • Kunstinventar Schellerten-Farmsen, Unbefleckte Empfängnis Mariens, bearbeitet von Stefan Bölke, 2004.
  • Ev. luth. Landeskirche Hannovers, Kunstreferat, Kunstgutkartei (von Poser). Zur Anlage des Inventars vgl. Hasso von Poser, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers. In: Bettina Seyderhelm u. Hasso von Poser, Werkzeuge des Glaubens. Handbuch der Inventarisierung in den evangelischen Landeskirchen Deutschlands. Regensburg 2004, S. 45–50.
  • Glockenkartei Waack, Gießerkartei Waack = Archiv des Glockensachverständigen der Ev. Luth. Landeskirche Hannovers, Andreas Philipp, Göttingen.
  • Hüpsel/Spanuth, Beiträge zur Heimatgeschichte von Nettlingen = Beiträge zur Heimatgeschichte von Nettlingen, hg. von Ernst Hüpsel/Friedrich Spanuth. Masch., ca. 1972. Exemplar: StaHi WB 15530.
  • Letzner, Göttingen SUB Cod. Ms. 2° Hist. 248 = Johannes Letzner, Braunschw.-Lünebg. und Göttingische Chronic, darinnen Die Klöster selbiger Fürstenthümer beschrieben, ibdm. die Geistl. Orden [Abschrift des späten 17. Jh. mit alter Seitenzählung].
  • Letzner, Göttingen SUB Cod. Ms. 2° Hist. 249 = Johannes Letzner, Drittes Buch, Der Braunschweigischen-Lüneburgischen und Göttingischen Chronika, Darinnen die Klöster selbiger Lande beschrieben item die geistl. Orden. [Abschrift des frühen 18. Jh. mit moderner Blattzählung, angefertigt nach dem Original durch Christoph Osterode in Goslar].
  • Slg. Rieckenberg = Akademie der Wissenschaften, Inschriftenkommission Archiv.

Anmerkungen zu den benutzten Archivalien

Im Niedersächsischen Landesdenkmalamt Hannover (NLD) wurde die nach Landkreisen geordnete Fotokartei ausgewertet. Die Fotos sind nach den einzelnen Orten in Mappen sortiert. Manche Aufnahmen tragen eine Signatur mit dem Kürzel IFDN (nach dem früheren Namen Institut für Denkmalpflege Niedersachsen) und eine Nummer. Weiterhin wurden einzelne Restaurierungsakten eingesehen.

Im Hauptstaatsarchiv Hannover (HSTA) wurden die Bestände zum Stift St. Mauritius in Moritzberg durchgesehen (Hild. Br. 1–7) und weitere Akten gezielt benutzt. Sie sind in den einzelnen Katalogartikeln jeweils mit kompletter Signatur nachgewiesen. In Fällen, in denen Akten nur zur Identifizierung von Personen, ihren Wirkungsorten oder -zeiten herangezogen wurden, wurde das Online-Findbuch des Niedersächsischen Landesarchivs (www.aidaonline.niedersachsen.de) benutzt.

In der Dombibliothek Hildesheim (DBHi) wurden die für das Bearbeitungsgebiet einschlägigen Handschriften des Bestandes HS C – im Wesentlichen die chronikalischen Sammlungen und Aufzeichnungen des Dombibliothekars Johann Michael Kratz (1807–1885) – durchgesehen sowie der Bestand HS. Die benutzten Handschriften und Akten sind in den einzelnen Katalogartikeln mit kompletter Signatur zitiert.

Im Bistumsarchiv Hildesheim (BAH) wurden die älteren Inventare der Pfarrkirchen eingesehen und die im Auftrag der Kirchlichen Denkmalpflege des Bistums Hildesheim erstellten Kunstinventare. Sie werden jeweils in den Einzelartikeln mit kompletter Signatur zitiert.

Im Stadtarchiv Alfeld wurden die für den Bestand der Stadt Alfeld einschlägigen Akten durchgesehen.

Im Ev. Kirchenkreisarchiv Hildesheim, Mikrofiche-Lesestelle, wurden die Mikrofiches aus den im Bearbeitungsgebiet liegenden Kirchenbüchern benutzt.

Das Stadtarchiv Hildesheim (StaHi) bewahrt nahezu sämtliche Ortschroniken und heimatgeschichtlichen Darstellungen des Bearbeitungsgebiets auf. – Für die Bearbeitung benutzt wurde außerdem: Bestand 717, Nr. 1–8, Dokumentation historischer Steinfragmente des Roemer- und Pelizaeus-Museums, im Auftrag des Hildesheimer Heimat- und Geschichtsvereins e. V. von Elisabeth Kampen. Bd. 1–8 erarbeitet in den Jahren 1997–2001 sowie Bestand 856, Nr. 50/268/1–15, Kasten 1–32, Genealogische und Heraldische Sammlung Brandis († 1895).

Im landeskirchlichen Archiv Wolfenbüttel wurden die Corpora Bonorum von Schlewecke (1750) und Volkersheim (1746) benutzt.

Im Staatsarchiv Wolfenbüttel (STA) wurden Hassels Kollektaneen (LB 1225, Heft 16) eingesehen.

Internetquellen

Die letzte Benutzung aller hier aufgeführten Internetquellen erfolgte am 1. 11. 2013.

Gedruckte Quellen und Literatur

A

  • Achilles, Der Wrisbergsche Adelshof = Walter Achilles, Der Wrisbergsche Adelshof im Hinteren Brühl. Sozialgeschichtliche Betrachtungen zum Verhältnis Adel und Bürgertum. In: Alt-Hildesheim 41 (1971), S. 42–54.
  • Alt-Hildesheim = Alt-Hildesheim. Jahrbuch für Stadt und Stift Hildesheim, im Auftrag der Stadt, hg. von Johann Heinrich Gebauer, Rudolf Zoder, Helmut von Jan u. Heinz-Günther Borck. Bd. 1–20 (1919–1942), Bd. 21–62 (1949–1991). Fortsetzung unter dem Titel: Hildesheimer Jahrbuch für Stadt und Stift Hildesheim.
  • Analecta Hymnica = Analecta Hymnica Medii Aevi, hg. von Guido Maria Dreves/Clemens Blume u. a. 55 Bde. Leipzig 1886–1922. Neudruck Frankfurt/M. 1961, 2 Reg.-Bde., hg. von Max Lütolf. Bern/München 1978.
  • Anton, Wand- und Deckenmalerei = Elisabeth Anton, Studien zur Wand- und Deckenmalerei des 16. und 17. Jahrhunderts in protestantischen Kirchen Norddeutschlands. Augsburg 1977.
  • Arnhold, Lateinschule = Die Lateinschule in Alfeld im Kontext der niederdeutschen Fachwerkarchitektur. In: Lateinschule, S. 59–78
  • Arnold, Gemälde-Inschriften = Werner Arnold, Gemälde-Inschriften In: Pantheon 34 (1976), S. 116–120.

B

  • Baring, Descriptio Salae principatus = Daniel Eberhard Baring, Descriptio Salae principatus Calenbergici locorumque adiacentium oder Beschreibung der Saala im Amt Lauenstein [...] Beylage. Lemgo 1744.
  • Behrens, Herren von Steinberg = Conrad Berthold Behrens, Historische Beschreibung des Hoch=Wohlgebohrenen Hauses der Herren von Steinberg [...]. Hannover/Wolfenbüttel 1697.
  • Bei der Wieden, Ludolf von Münchhausen = Brage Bei der Wieden, Außenwelt und Anschauungen Ludolf von Münchhausens (1570–1640) (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 32; Niedersächsische Biographien 5). Hannover 1993.
  • Beiträge zur Geschichte der Stadt Gronau (Leine). Schriftenreihe des Stadtarchivs, hg. von der Stadt Gronau. Jg. 1985–2011.
  • Berndt, Inschriften und Bildprogramm 2010 = Horst Berndt, Die Inschriften und das Bildprogramm des Alfelder Lateinschulgebäudes. In: Lateinschule, S. 9–20.
  • Berndt, Noch einmal Inschriften = Horst Berndt, Noch einmal: Inschriften und Bildprogramm der Alfelder Lateinschule von 1610. „Säkularisierte“ oder christliche, reformatorische Schule? In: Alt-Hildesheim 62 (1991), S. 97–104.
  • Berndt, Bildprogramm 1988 = Horst Berndt, Das Bildprogramm und die Inschriften des Alfelder Lateinschulgebäudes von 1610/12. Ein Beitrag zur Bildungsgeschichte des 16. und 17. Jahrhunderts. In: Alt-Hildesheim 59 (1988), S. 45–70.
  • Bertram, Bischöfe = Adolf Bertram, Die Bischöfe von Hildesheim. Ein Beitrag zur Kenntnis der Denkmäler und Geschichte des Bisthums Hildesheim. Hildesheim 1896.
  • Bertram, Bistum = Adolf Bertram, Geschichte des Bisthums Hildesheim. 3 Bde. Hildesheim 1899–1925.
  • Bettmar 1204–2004 = Bettmar 1204–2004. Ein Rückblick auf 800 Jahre lebendige Geschichte, hg. von Franz Wolpers, Heinz-Günther Heine, Heinrich Schulze-Lammers u. Gabriele Vogt. Harsum 2004.
  • Brandt, Hezilokelch = Michael Brandt, Der sogenannte Hezilokelch. In: Stiftsfreiheit und Bergdorf: 883 Jahre Moritzberger Geschichte, hg. von der Arbeitsgruppe Moritzberg (Einzelveröffentlichungen niedersächsischer Geschichte). Hildesheim 1989, S. 27f.

C

  • Chronik Marienrode = Henrici de Bernten, Chronicon Monasterii Marienrode Ordinis Cisterciensis prope Hildesheim. In: Gottfried Wilhelm Leibniz, Scriptores Rerum Brunsvicensium 2,36. Hannover 1710, S. 432–469.
  • Corpus Antiphonalium Officii = Corpus Antiphonalium Officii, hg. von Renatus Johannes Hesbert. 6 Bde. (Rerum Ecclesiasticarum Documenta, Series Maior, Fontes, 7–12). Rom 1963–1979.

D

  • Deutsche Inschriften = Deutsche Inschriften. Fachtagung für mittelalterliche und neuzeitliche Epigraphik Lüneburg 1984. Vorträge und Berichte, hg. von Karl Stackmann (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Philologisch-Historische Klasse III, Nr. 151). Göttingen 1986.
  • DI = Die Deutschen Inschriften, hg. von den Akademien der Wissenschaften in Berlin, Düsseldorf, Göttingen, Heidelberg, Leipzig, Mainz, München und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien. Einzelbände s. Bandliste.
  • DIO 2 (Gandersheim) s. Internetquellen, Deutsche Inschriften Online.
  • Diözese = Unsere Diözese in Vergangenheit und Gegenwart. Zeitschrift des Vereins für Heimatkunde im Bistum Hildesheim. Bd. 1–32 (1927–1963). – Die Diözese Hildesheim in Vergangenheit und Gegenwart. Jahrbuch des Vereins für Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim. Bd. 33–72 (1964–2004). – Jahrbuch für Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim Bd. 73–80 (2005–2012).
  • Dolle, Herren von Boventen = Josef Dolle, Studien zur Geschichte der Herren von Boventen (Plesse-Archiv 29). Bovenden 1994.
  • Drömann, Glocken = Hans-Christian Drömann, Die historischen Glocken der evangelischen Kirchen und Kapellen im Landkreis Hildesheim. In: Unser Hildesheimer Land Bd. 3, hg. von Hans Meyer-Roscher (Heimatkundliche Schriftreihe 14). Peine 1979, S. 35–102.
  • DWb = Deutsches Wörterbuch, hg. von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bde. in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1954.

E

  • Eichler, Stück- und Glockengießer = Hans Georg Eichler (†), Handbuch der Stück- und Glockengießer auf der Grundlage der im mittleren und östlichen Deutschland überlieferten Glocken, eingerichtet von Barbara Poettgen (Schriften aus dem Deutschen Glockenmuseum 2). Greifenstein 2003.
  • Engfer, Kirchliche Visitation = Hermann Engfer, Die kirchliche Visitation von 1608–09 im Bistum Hildesheim. In: Diözese 32/33 (1964/1965), S. 17–151.
  • Epigraphik 2000 = Epigraphik 2000. Neunte Fachtagung für mittelalterliche und neuzeitliche Epigraphik, Klosterneuburg, 9.–12. Oktober 2000, hg. von Gertrud Mras u. Renate Kohn (Denkschriften der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse 335; Forschungen zur Geschichte des Mittelalters 10). Wien 2006.

F

  • Findel, Bildhauerfamilie Wulff = Kurt Findel, Die Bildhauerfamilie Wulff in Hildesheim, Leipzig 1934.
  • Flöckher, Mühlen = Adolf Flöckher, Die Mühlen im Stadtbereich Hildesheim. In: Alt-Hildesheim 35 (1964), S. 11–41.
  • Franz, Die kirchlichen Benediktionen = Adolph Franz, Die kirchlichen Benediktionen im Mittelalter. 2 Bde. Freiburg i. Br. 1909.
  • Fredebold, Herrenhaus = Helga Fredebold, Das Herrenhaus des Rittergutes Rössing. In: Springer Jahrbuch 2008, S. 76–84.
  • Freist/Seebaß, Pastoren = Friedrich-Wilhelm Freist/Georg Seebaß, Die Pastoren der Braunschweigischen Evangelisch-Lutherischen Landeskirche seit Einführung der Reformation. 3 Bde. Wolfenbüttel 1969–1980.

G

  • Gatz, Bischöfe = Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches 1448 bis 1648. Ein biographisches Lexikon, hg. von Erwin Gatz unter Mitwirkung von Clemens Brodkorb. Berlin 1996.
  • Gebauer, Geschichte = Johannes Heinrich Gebauer, Geschichte der Stadt Hildesheim. 2 Bde. Hildesheim 1922–1924.
  • Gercke, Adensen und Hallerburg = Achim Gercke, Adensen und Hallerburg. Die Geschichte der Herrschaft Adenoys im Calenberger Lande. Von den Bauernlehen und der Entstehung der Meierhöfe bis zur Gegenwart. Nordstemmen 1985.
  • Gercke, Sankt-Dionysius-Kirche = Achim Gercke, Die Sankt-Dionysius-Kirche in Adensen (Kreis Springe). Festschrift des Heimatbundes Niedersachsen, Ortsgruppe Adensen zur 700-Jahr-Feier am 1. Advent 1950. Adensen 1950.
  • Germania Benedictina VI = Germania Benedictina, hg. von der Bayerischen Benediktiner-Akademie München in Verbindung mit dem Abt-Herwegen-Institut Maria Laach. Bd. VI (Norddeutschland): Die Benediktinerklöster in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen, bearb. von Ulrich Faust OSB. St. Ottilien 1979.
  • Germania Benedictina XI = Germania Benedictina, hg. von der Bayerischen Benediktiner-Akademie München in Verbindung mit dem Abt-Herwegen-Institut Maria Laach. Bd. XI (Norddeutschland): Die Frauenklöster in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen, bearb. von Ulrich Faust OSB (Veröffentlichungen des Internationalen Forschungszentrums für Grundfragen der Wissenschaften Salzburg NF 16). St. Ottilien 1984.
  • Germania Benedictina XII = Germania Benedictina, hg. von der Bayerischen Benediktiner-Akademie München in Verbindung mit dem Abt-Herwegen-Institut Maria Laach. Bd. XII (Norddeutschland): Die Männer- und Frauenklöster der Zisterzienser in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg, bearb. von Ulrich Faust OSB (Veröffentlichungen des Internationalen Forschungszentrums für Grundfragen der Wissenschaften Salzburg NF 57). St. Ottilien 1994.
  • Geschichte Niedersachsens = Geschichte Niedersachsens, hg. von Hans Patze (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 36). Hannover/Hildesheim 1977ff. – Bd. 2,1: Politik, Verfassung, Wirtschaft vom 9. bis zum ausgehenden 15. Jahrhundert, hg. von Ernst Schubert. Hildesheim 1997. – Bd. 3,1: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft von der Reformation bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, hg. von Christine van den Heuvel u. Manfred von Boetticher. Hannover 1998. – Bd. 3,2: Kirche und Kultur von der Reformation bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, hg. von Hans Patze. Hildesheim 1983.
  • Gmelin, Spätgotische Tafelmalerei = Hans Georg Gmelin, Spätgotische Tafelmalerei in Niedersachsen und Bremen. München/Berlin 1974.
  • Goetting, Brunshausen, Gandersheim, Clus = Hans Goetting, Das Benediktiner(innen)kloster Brunshausen, das Benediktinerinnenkloster St. Marien vor Gandersheim, das Benediktinerkloster Clus, das Franziskanerkloster Gandersheim (Germania Sacra NF 8: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Hildesheim 2). Berlin/New York 1974.
  • Goetting, Kanonissenstift Gandersheim = Hans Goetting, Das reichsunmittelbare Kanonissenstift Gandersheim (Germania Sacra NF 7: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Hildesheim 1). Berlin/New York 1973.
  • Graff, Geschichte des Kreises Alfeld = Paul Graff, Geschichte des Kreises Alfeld. Hildesheim/ Leipzig 1928.
  • Greiffenhagen, Geschichte Brüggen = Karl Greiffenhagen, Die Geschichte des Schlosses und Dorfes Brüggen a. d. L. in Verbindung mit der kurz skizzierten jeweiligen Landesgeschichte. Osterode 1927.
  • Grotefend, Zeitrechnung = Hermann Grotefend, Zeitrechnung des deutschen Mittelalters und der Neuzeit. 2 Bde. Hannover 1891–1898. Neudruck Aalen 1997.
  • Günther, Ambergau = Friedrich Günther, Der Ambergau. Hannover 1887.

H

  • Hake, Familiengeschichte = Friedrich August Gustav Adolph Freiherr von Hake, Geschichte der Freiherrlichen Familie von Hake in Niedersachsen (Hannover-Braunschweig). Hameln 1887.
  • Handbuch Bistum Hildesheim, Region Hildesheim = Handbuch des Bistums Hildesheim, hg. vom Bischöflichen Generalvikariat. Bisher 3 Teile. Hildesheim 1992ff. – Teil 1: Region Hildesheim im Jahr des Bernwardjubiläums: 993–1993, bearb. von Gabriele Vogt, hg. von Willi Stoffers. Hildesheim 1992.
  • Handbuch Diözese Hildesheim = Carl Henkel, Handbuch der Diözese Hildesheim. Hildesheim 1917.
  • Hartmann, Einum = Hans Hartmann, ... unser Einum. Mehr als 1000 Jahre Dorfgeschichte im Einfluß von Stadt und Stift Hildesheim. Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte der Stadt Hildesheim (Schriftenreihe des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek Hildesheim 25). Hildesheim 1996.
  • Hary, Störy, Bönnien = Dorfchronik von Hary, Störy, Bönnien, hg. von der Arbeitsgemeinschaft Dorfchronik. Bockenem 1989.
  • Hausinschriften Landkreis Hildesheim 1 = Die Hausinschriften in den Gemeinden des Landkreises Hildesheim, bearb. von G. Fröhlich, hg. vom Verein für Heimatkunde im Bistum Hildesheim. Teil 1: Barnten, Emmerke, Groß Förste, Klein Förste und Rautenberg. Hildesheim 1935.
  • Heinze, Geschichte Stadt Alfeld = Wilhelm Heinze, Geschichte der Stadt Alfeld. Ein Beitrag zur Heimatkunde. Alfeld 1894.
  • Hennecke, Die Kirchen unserer Heimat = Edgar Hennecke, Die Kirchen unserer Heimat. Ihre Geschichte und ihre Kunst. In: Unsere Heimat, hg. von Wilhelm Barner. Bd. 1: Das Land zwischen Hildesheimer Wald und Ith. Hildesheim/Leipzig 1931, S. 371–443.
  • Hennecke/Krumwiede, Kirchen- und Altarpatrozinien = Die mittelalterlichen Kirchen- und Altarpatrozinien Niedersachsens, begonnen von Edgar Hennecke, hg. von Hans-Walter Krumwiede (Studien zur Kirchengeschichte Niedersachsens 11). Göttingen 1960. Ergänzungsband, hg. von der Gesellschaft für niedersächsische Kirchengeschichte. Göttingen 1988.
  • Henning Brandis’ Diarium = Henning Brandis’ Diarium. Hildesheimische Geschichten aus den Jahren 1471–1528, hg. von Ludwig Haenselmann. Hildesheim 1896.
  • Hildesheimer Jahrbuch = Hildesheimer Jahrbuch für Stadt und Stift Hildesheim, hg. von Herbert Reyer. Bd. 63–84 (1992–2012).
  • Hilling, Rota = Nikolaus Hilling, Die römische Rota und das Bistum Hildesheim am Ausgange des Mittelalters (1464–1513). Hildesheimische Prozeßakten aus dem Archiv der Rota zu Rom (Reformationsgeschichtliche Studien und Texte 6). Münster/W. 1908.
  • Huck, Bock von Wülfingen = Jürgen Huck, Die Bock von Wülfingen. – 1. Teil: Allgemeines sowie Wachsen des Geschlechtes 1175–1583 (Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens 122). Hannover 2000. – 2. Teil: Wachsen seit 1583. Teilband 1: Allgemeines sowie Linie Bockerode; Teilband 2: Linie Elze, Quellen und Stammtafeln (Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens 130). Hannover 2010.
  • Hüpsel/Spanuth, Beiträge zur Heimatgeschichte von Nettlingen s. ungedruckte Quellen.

J

  • Jahrbuch Bistum Hildesheim = Jahrbuch für Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim. Bd. 73–80 (2005–2012).
  • Joachim Brandis’ Diarium = Joachim Brandis’ des Jüngeren Diarium ergänzt aus Tilo Brandis’ Annalen 1528–1609, hg. von Max Buhlers. Hildesheim 1902.
  • Jordan, Acta bellorum = Acta bellorum Hildesiensium. Tagebuch des Dr. Conrad Jordan von 1614 bis 1659, bearb. von Hans Schlotter, Hans-Werner Schneider u. Heinrich-Jobst Ubbelohde. Hildesheim 1985.

K

  • Kat. Adel im Weserraum = Adel im Weserraum um 1600. Katalog. Ausstellung im Weserrenaissance-Museum Schloß Brake, 15. September bis 8. Dezember 1996, hg. von Vera Lüpkes (Schriften des Weserrenaissance-Museums Schloß Brake 9). München/Berlin 1996.
  • Kat. Ego sum = „Ego sum Hildensemensis“. Bischof, Domkapitel und Dom in Hildesheim 815–1810, hg. von Ulrich Knapp (Kataloge des Dom-Museums Hildesheim 3). Petersberg 2000.
  • Kat. Stadt im Wandel = Stadt im Wandel. Kunst und Kultur des Bürgertums in Norddeutschland 1150–1650. Katalog der Landesausstellung Niedersachsen 1985, hg. von Cord Meckseper. 4 Bde. Stuttgart-Bad Cannstatt 1985.
  • Kat. Zeit der Staufer = Die Zeit der Staufer. Geschichte, Kunst, Kultur. Katalog der Ausstellung im Württembergischen Landesmuseum in Stuttgart, 26. März bis 5. Juni 1977, hg. von Reiner Haussherr, Christian Väterlein u. a. 5 Bde. Stuttgart-Bad Cannstatt 1977–1979.
  • Kdm. Kreis Alfeld I = Die Kunstdenkmäler der Provinz Hannover 2. Regierungsbezirk Hildesheim 6: Kreis Alfeld, bearb. von Oskar Kiecker u. Paul Graff (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 27). Hannover 1929. Neudruck Osnabrück 1979.
  • Kdm. Kreis Alfeld II (Gronau) = Die Kunstdenkmäler der Provinz Hannover 2. Regierungsbezirk Hildesheim 10: Die Kunstdenkmale des Kreises Alfeld II, bearb. von Heiner Jürgens, Hans Lütgens, Arnold Nöldeke u. Joachim Freiherr von Welck (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 31). Hannover 1939. Neudruck Osnabrück 1980.
  • Kdm. Kreise Burgdorf und Fallingbostel = Die Kunstdenkmäler der Provinz Hannover 3. Regierungsbezirk Lüneburg 1: Die Kreise Burgdorf und Fallingbostel, bearb. von Heinrich Fischer u. Traugott Schulz (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 33). Hannover 1902. Neudruck Osnabrück 1980.
  • Kdm. Kreis Gandersheim = Die Kunstdenkmale des Kreises Gandersheim, bearb. von Karl Steinacker (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 12). Wolfenbüttel 1910. Neudruck Osnabrück 1978.
  • Kdm. Landkreis Hameln-Pyrmont = Die Kunstdenkmäler des Landkreises Hameln-Pyrmont im Regierungsbezirk Hannover, bearb. von Joachim Bühring. Text- und Bildband (Die Kunstdenkmale des Landes Niedersachsen Bd. 35). München 1975.
  • Kdm. Kreise Hannover und Linden = Die Kunstdenkmäler der Provinz Hannover 1. Regierungsbezirk Hannover 1: Landkreise Hannover und Linden, bearb. von Carl Wolff (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 15). Hannover 1899. Neudruck Osnabrück 1979.
  • Kdm. Kreis Holzminden = Die Bau- und Kunstdenkmäler des Herzogtums Braunschweig, hg. von Paul Jonas Meier. Bd. 4: Die Bau- und Kunstdenkmäler des Kreises Holzminden, bearb. von Karl Steinacker. Wolfenbüttel 1907.
  • Kdm. Landkreis Hildesheim = Die Kunstdenkmäler der Provinz Hannover 2. Regierungsbezirk Hildesheim 9: Die Kunstdenkmale des Landkreises Hildesheim, bearb. von Heiner Jürgens, Hans Lütgens, Arnold Nöldeke u. Joachim Freiherr von Welck (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 30). Hannover 1938. Neudruck Osnabrück 1980.
  • Kdm. Kreis Marienburg = Die Kunstdenkmäler der Provinz Hannover 2. Regierungsbezirk Hildesheim 3: Der Kreis Marienburg, bearb. von Heinrich Siebern u. D. Kayser (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 24). Hannover 1910. Neudruck Osnabrück 1979.
  • Kdm. Kreis Neustadt am Rübenberge = Die Kunstdenkmale des Kreises Neustadt am Rübenberge, bearb. von Arnold Nöldeke u. a. Text- u. Bildband (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 20). München 1958. Neudruck Osnabrück 1979.
  • Kdm. Kreis Peine = Die Kunstdenkmäler der Provinz Hannover 2. Regierungsbezirk Hildesheim 8: Die Kunstdenkmale des Kreises Peine, bearb. von Heiner Jürgens (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 29). Hannover 1938. Neudruck Osnabrück 1980.
  • Kdm. Kreis Grafschaft Schaumburg = Die Bau- und Kunstdenkmäler im Regierungsbezirk Cassel 3: Kreis Grafschaft Schaumburg, bearb. von Heinrich Siebern unter Mitarbeit von Hugo Brunner (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 16). Marburg 1907. Neudruck Osnabrück 1979.
  • Kdm. Kreis Schaumburg-Lippe = Die Kunstdenkmale des Kreises Schaumburg-Lippe, bearb. von Gustav Schönermark (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 14). Berlin 1897. Neudruck Osnabrück 1979.
  • Kdm. Kreis Springe = Die Kunstdenkmale des Kreises Springe, bearb. von Heiner Jürgens, Arnold Nöldeke u. Joachim Freiherr von Welck (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 19). Hannover 1941. Neudruck Osnabrück 1978.
  • Kdm. Kreis Wolfenbüttel = Die Kunstdenkmale des Kreises Wolfenbüttel, als Anhang Stadt Hornburg, ehem. Kreis Halberstadt Land, Provinz Sachsen, bearb. von Paul Jonas Meier u. Karl Steinacker (Kunstdenkmälerinventare Niedersachsens Bd. 10). Wolfenbüttel 1906. Neudruck Osnabrück 1978.
  • Kleine-Tebbe, Martinskirche Lühnde = Andreas Kleine-Tebbe, Zur mittelalterlichen Baugeschichte der Martinskirche in Lühnde (Kreis Hildesheim). In: Hildesheimer Jahrbuch 68 (1996), S. 13–47.
  • Klingebiel, Lokale Amtsträger = Thomas Klingebiel, Ein Stand für sich? Lokale Amtsträger in der Frühen Neuzeit. Untersuchungen zur Staatsbildung und Gesellschaftsentwicklung im Hochstift Hildesheim und im älteren Fürstentum Wolfenbüttel (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 207). Hannover 2002.
  • Kloos, Einführung = Rudolf M. Kloos, Einführung in die Epigraphik des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Darmstadt 21992.
  • Köhler, Grabsteine = Christian Köhler, Die Grabsteine der Kanoniker von St. Mauritius in Hildesheim. Hildesheim 1977.
  • Köhler, Klosterkirche Wittenburg = Volkmar Köhler, Die Klosterkirche Wittenburg bei Elze und ihr Bautyp. In: Niederdeutsche Beiträge zur Kunstgeschichte 5 (1966), S. 61–82.
  • Kraus/Gonschorek, Alfelder Kulturgeschichte = Gerhard Kraus/Rosemarie Gonschorek, Kleine Alfelder Kulturgeschichte. Holzminden 2002.
  • Kraus, Lateinschule = Gerhard Kraus, Die Lateinschule in Alfeld (Leine). In: Unser Hildesheimer Land 4 (1982), S. 84–140.
  • Kreft/Soenke, Weserrenaissance = Herbert Kreft/Jürgen Soenke, Die Weserrenaissance. Hameln 61986.
  • Kreipe, Adensen-Hallerburg = August Kreipe, Adensen-Hallerburg. Dorfgeschichte aus dem Lande zwischen Deister und Leine. Hildesheim 1927.
  • Kronenberg, Grabdenkmäler Klosterkirche Lamspringe = Axel Christoph Kronenberg, Grabdenkmäler und Grabsteine in der ehemaligen Klosterkirche zu Lamspringe. In: Jahrbuch Landkreis Hildesheim 19 (2005), S. 63–72.

L

  • Lateinschule = Die Lateinschule in Alfeld, hg. von Horst Berndt. Petersberg 2010.
  • Lauenstein, Historia Diplomatica = Joachim Barward Lauenstein, Historia Diplomatica Episcopatus Hildesiensis. Das ist: Diplomatische Historie des Bißthums Hildesheim. Hildesheim 1740.
  • Lauenstein, Kirchen- und Reformationshistorie = Joachim Barward Lauenstein, Hildesheimische Kirchen- und Reformationshistorie. Theil 1–12. Hildesheim/Braunschweig 1734–1736.
  • LCI = Lexikon der christlichen Ikonographie, hg. von Engelbert Kirschbaum u. Wolfgang Braunfels. 8 Bde. Freiburg i. Br. u. a. 1968–1976.
  • Lehnhoff, Alfelder freiwillige Kontribution = Hans W. A. Lehnhoff, Die Alfelder ‚freiwillige Kontribution‘ von 1609 für den Lateinschulen-Neubau von 1610/12. Ein Beitrag zur Bevölkerungs- und Sozialstruktur einer Landstadt zu Beginn des 17. Jahrhunderts. In: Alt-Hildesheim 49 (1978), S. 31–49.
  • Lehnhoff, Bürgernamen = Hans W. A. Lehnhoff, Bürgernamen am Alfelder Lateinschulgebäude von 1610/12. In: Alt-Hildesheim 61 (1990), S. 53–71.
  • Leibniz, Scriptores = Scriptores Rerum Brunsvicensium illustrationi inservientes, antiqui omnes et religionis reformatione priores, hg. von Gottfried Wilhelm Leibniz. 3 Bde. Hannover 1707–1711.
  • Letzner = s. ungedruckte Quellen.
  • Lippelt, Hoheitsträger = Christian Lippelt, Hoheitsträger und Wirtschaftsbetrieb. Die herzogliche Amtsverwaltung zur Zeit der Herzöge Heinrich der Jüngere, Julius und Heinrich Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel 1547–1613 (Schriften zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 12). Hamburg 2008.
  • Lüken, Verkündigung = Sven Lüken, Die Verkündigung an Maria im 15. und frühen 16. Jahrhundert. Historische und kunsthistorische Untersuchungen (Rekonstruktion der Künste 2). Göttingen 2000.
  • Lüntzel, Geschichte = Hermann Adolf Lüntzel, Geschichte der Diöcese und Stadt Hildesheim. 2 Bde. Hildesheim 1858.

M

  • Marienlexikon = Marienlexikon, hg. im Auftrag des Institutum Marianum Regensburg von Remigius Bäumer u. Leo Scheffczyk. 6 Bde. St. Ottilien 1988–1994.
  • Marienrode = Marienrode. Gegenwart und Geschichte eines Klosters, hg. von Wilfried Meyer. Hildesheim 1988.
  • Mathies, Taufbecken = Ulrike Mathies, Die protestantischen Taufbecken Niedersachsens von der Reformation bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts. Regensburg 1998.
  • Matrikel Basel = Die Matrikel der Universität Basel, hg. von Hans Georg Wackernagel u. Max Triet. 5 Bde. Basel 1951–1980.
  • Matrikel Erfurt = Acten der Erfurter Universität, hg. von der Historischen Commission der Provinz Sachsen, bearb. von Hermann Johann Christian Weissenborn u. Adalbert Hortzschansky. 3 Bde. (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen 8, 1–3). Halle 1881–1899.
  • Matrikel Helmstedt = Album Academiae Helmstadiensis. 3 Bde. Bd. 2–3 unter dem Titel: Die Matrikel der Universität Helmstedt (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hannover, Oldenburg, Braunschweig, Schaumburg-Lippe und Bremen 9). – Bd. 1: 1574–1636, bearb. von Paul Zimmermann. Hannover 1926. – Bd. 2: 1636–1685, bearb. von Werner Hillebrand. Hildesheim 1981.
  • Matrikel Ingolstadt = Die Matrikel der Ludwig-Maximilians-Universität Ingolstadt-Landshut-München. 6 Bde. München 1937–1986. – Bd. 1: 1472–1600, hg. von Götz Frhr. von Pölnitz. München 1937. – Bd. 2: 1600–1700, hg. von Götz Frhr. von Pölnitz. München 1939.
  • Matrikel Köln = Die Matrikel der Universität Köln, hg. von Hermann Keussen. 7 Bde. Bonn 1892ff. (Neudruck und Weiterführung Düsseldorf). – Bd. 4: 1559–1675, vorb. von Hermann Keussen, bearb. von Ulrike Nyassi u. Mechtild Wilkes (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde Bd. 8,4). Düsseldorf 1981.
  • Matrikel Leipzig = Die Matrikel der Universität Leipzig (1409–1559), hg. von Georg Erler. 3 Bde. (Codex diplomaticus Saxoniae Regiae 2, 16–18). Leipzig 1895–1902; Die jüngere Matrikel der Universität Leipzig 1559–1809, hg. von Georg Erler. – Bd. 1: Die Immatrikulationen vom Wintersemester 1559 bis zum Sommersemester 1634. Leipzig 1909. – Bd. 2: Die Immatrikulationen vom Wintersemester 1634 bis zum Sommersemester 1709. Leipzig 1909.
  • Matrikel Marburg = Catalogus studiosorum scholae Marpurgensis per annos 1527–1636, hg. von Julius Caesar. 5 Bde. Marburg 1875–1888.
  • Matrikel Rostock = Die Matrikel der Universität Rostock, hg. von Adolph Hofmeister u. Ernst Schäfer. 7 Bde. Rostock 1889–1922. Nachdruck Nedeln/Liechtenstein 1976. – Bd. 1: Michaelis 1419–Michaelis 1499. Rostock 1889. – Bd. 2: Michaelis 1499–Ostern 1611. Rostock 1891. – Bd. 3: Ostern 1611–Michaelis 1694. Rostock 1895.
  • Matrikel Wittenberg = Album Academiae Vitebergensis. Ältere Reihe (1502–1602). 3 Bde. – Bd. 1: 1502–1560, hg. von Karl Eduard Förstemann. Leipzig 1841. Nachdruck Aalen 1976. – Bd. 2: 1560–1602, hg. von Otto Hartwig. Halle 1894. Nachdruck Aalen 1976. – Bd. 3: Indices, bearb. von Gotthold Naetebus, hg. von Karl Gerhard. Halle 1905. Nachdruck Aalen 1976; Jüngere Reihe, hg. von der Historischen Kommission für die Provinz Sachsen und für Anhalt. Magdeburg 1952ff. – Bd. 1: 1602–1660 (Textband), hg. von Bernhard Weissenborn (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und des Freistaates Anhalt NR 14). Magdeburg 1934. – Bd. 2: Registerband, hg. von Bernhard Weissenborn (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und des Freistaates Anhalt NR. 15). Magdeburg 1934.
  • Meyer, Pastoren = Die Pastoren der Landeskirchen Hannovers und Schaumburg-Lippes seit der Reformation, hg. von Philipp Meyer. 3 Bde. Göttingen 1941–1953. – Bd. 1: Abbensen bis Junker-Wehningen. Göttingen 1941. – Bd. 2: Kaarßen bis Zeven. Göttingen 1942. – Bd. 3: Ergänzungen und Berichtigungen zum 1. u. 2. Bande. Alphabetisches Verzeichnis der Pastoren. Göttingen 1953.
  • Mithoff, Kunstdenkmale Fürstenthum Calenberg = Hector Wilhelm Heinrich Mithoff, Kunstdenkmale und Alterthümer im Hannoverschen. Bd. 1: Fürstenthum Calenberg (Beiträge zur Geschichte, Landes- und Volkskunde von Niedersachsen und Bremen, Ser. A, 1). Hannover 1871. Nachdruck Hannover 1974.
  • Mithoff, Kunstdenkmale Fürstenthümer Göttingen und Grubenhagen = Hector Wilhelm Heinrich Mithoff, Kunstdenkmale und Alterthümer im Hannoverschen. Bd. 2: Fürstenthümer Göttingen und Grubenhagen nebst dem hannoverschen Teile des Harzes und der Grafschaft Hohnstein (Beiträge zur Geschichte, Landes- und Volkskunde von Niedersachsen und Bremen, Ser. A, 2). Hannover 1873. Nachdruck Hannover 1974.
  • Mithoff, Kunstdenkmale Fürstenthum Hildesheim = Hector Wilhelm Heinrich Mithoff, Kunstdenkmale und Alterthümer im Hannoverschen. Bd. 3: Fürstenthum Hildesheim nebst der ehemals freien Reichsstadt Goslar (Beiträge zur Geschichte, Landes- und Volkskunde von Niedersachsen und Bremen, Ser. A, 3). Hannover 1875. Nachdruck Hannover 1977.
  • Mithoff, Künstler = Hector Wilhelm Heinrich Mithoff, Mittelalterliche Künstler und Werkmeister Niedersachsens und Westfalens. Hannover 21883.
  • Möhle, Sorsum = Sylvia Möhle, Sorsum. Von der mittelalterlichen Gemeinde zum Hildesheimer Ortsteil (Schriftenreihe des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek Hildesheim 29). Hildesheim 2003.
  • Müller, Denkmale Elze = Werner Müller, Denkmale in der Einheitsgemeinde Elze mit ihren Ortsteilen Esbeck, Mehle, Sehlde, Sorsum, Wittenburg und Wülfingen (Schriftenreihe des Heimatmuseums Elze 5). Elze 2000.
  • Müller/Baumann, Kreuzsteine = Werner Müller/Günther E. H. Baumann, Kreuzsteine und Steinkreuze in Niedersachsen, Bremen und Hamburg. Vorhandene und verlorengegangene Rechtsdenkmale und Memorialsteine, hg. von Hans-Herbert Möller (Forschungen zur Denkmalpflege in Niedersachsen 5). Hameln 1988.

N

  • Niedersächsisches Heimatbuch = Niedersächsisches Heimatbuch. 3 Bde. Hildesheim/Münster 1914–1920. Bd. 2: hg. von K. Dorenwell u. Gottlob Müller-Suderburg. Hildesheim 1915.
  • Niedersächsisches Klosterbuch = Niedersächsisches Klosterbuch. Verzeichnis der Klöster, Stifte, Kommenden und Beginenhäuser in Niedersachsen und Bremen von den Anfängen bis 1810, hg. von Josef Dolle unter Mitarbeit von Dennis Knochenhauer. 4 Bde. (Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung der Universität Göttingen 56). Bielefeld 2012.

O

  • Oertel, Abendmahlsbild = Hermann Oertel, Das protestantische Abendmahlsbild im niederdeutschen Raum und seine Vorbilder. In: Niederdeutsche Blätter zur Kunstgeschichte 13 (1974), S. 223–270.
  • von der Osten, Bildwerke in der niedersächsischen Landesgalerie = Katalog der Bildwerke in der Niedersächsischen Landesgalerie Hannover, bearb. von Gert von der Osten (Katalog der Niedersächsischen Landesgalerie 2). München 1957.
  • Otte, Glockenkunde = Heinrich Otte, Glockenkunde. 2Leipzig 1884.
  • Otto, Geschichtliche und artistische Notizen über Glocken = C. Otto, Geschichtliche und artistische Notizen über Glocken. Ein Beitrag zur Geschichte der Glockengießerkunst von C. O. in F. In: Organ für Christliche Kunst 21 (1871), S. 121–125, 133–138 u. S. 145–148.

P

  • Palandt, Marienkirche = Elfriede Palandt, Die Marienkirche und ihre Pastoren. In: Unsere Dörfer Schlewecke, Volkersheim, Werder und ihre Geschichte, hg. von Edith Achilles u. Dieter Lignow. Clausthal-Zellerfeld 2002, S. 11–75.
  • Peine, Geschichte des Dorfes Lühnde = Friedrich Peine, Aus der Geschichte des Dorfes Lühnde. o. O. u. J.
  • Plath, Konfessionskampf = Christian Plath, Konfessionskampf und fremde Besatzung. Stadt und Hochstift Hildesheim im Zeitalter der Gegenreformation und des Dreißigjährigen Krieges (ca. 1580–1660) (Schriftenreihe des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek 32). Hildesheim 2005.
  • Popp, Schatz der Kanonissen = Christian Popp, Der Schatz der Kanonissen. Heilige und Reliquien im Frauenstift Gandersheim (Studien zum Frauenstift Gandersheim und seinen Eigenklöstern 3). Regensburg 2010.

R

  • Reden-Dohna, Rittersitze = Armgard von Reden-Dohna, Die Rittersitze des vormaligen Fürstentums Hildesheim. Göttingen o. J. [1995].
  • Reifenrath, Groß Giesen = Paul Reifenrath, Zur Geschichte der Pfarrei Gr. Giesen. In: Diözese 34 (1996), S. 28–55.
  • Reinitzer, Gesetz und Evangelium = Heimo Reinitzer, Gesetz und Evangelium. Über ein reformatorisches Bildthema, seine Tradition, Funktion und Wirkungsgeschichte. 2 Bde. Hamburg 2006.
  • Renaissanceschlösser Niedersachsens = Renaissanceschlösser Niedersachsens, bearb. von Albert Neukirch/Bernhard Niemeyer/Karl Steinacker. Tafelband u. 2 Textbände (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 1; Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hannover, Oldenburg, Braunschweig, Schaumburg-Lippe und Bremen 1). Hannover 1914–1939.
  • Richter, Gotik in Gandersheim = Jan Friedrich Richter, Gotik in Gandersheim. Die Holzbildwerke des 13. bis 16. Jahrhunderts (Studien zum Frauenstift Gandersheim und seinen Eigenklöstern 2). Regensburg 2010.
  • Röbbelen, Gronau = August Heinrich Röbbelen, Geschichte der Stadt Gronau. Ein Beitrag zur Geschichte des Fürstenthums Hildesheim. Lüneburg 1832.
  • Rommel, Die Rommels = Lothar Rommel, Die Rommels. Eine genealogische Bearbeitung. Nieste 31998.
  • Rössing, Stammtafeln = August Freiherr von Rössing, Die Stammtafeln des Geschlechts derer von Rössing. Hildesheim 1900.
  • Roth, Leichenpredigten = Fritz Roth, Restlose Auswertungen von Leichenpredigten und Personalschriften für genealogische Zwecke. 10 Bde. Boppard 1959–1988.

S

  • Samse, Zentralverwaltung = Helmut Samse, Die Zentralverwaltung in den südwelfischen Landen vom 15. bis zum 17. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Verfassungs- und Sozialgeschichte Niedersachsens (Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens 49). Hildesheim/Leipzig 1940.
  • Scheffler, Goldschmiede = Wolfgang Scheffler, Goldschmiede Niedersachsens. Daten, Werke, Zeichen. 2 Bde. Berlin 1965.
  • Schiller/Lübben, Mittelniederdeutsches Wörterbuch = Karl Christian Schiller/August Lübben, Mittelniederdeutsches Wörterbuch. 6 Bde. Bremen 1875–1881. Neudruck Münster 1981–1983.
  • Schilling, Glocken = Margarete Schilling, Glocken. Gestalt, Klang und Zier. Dresden 1988.
  • Schlotter, Genealogien = Hans Schlotter, Genealogien Hildesheimer Ratsgeschlechter bis 1802 (Forschungsberichte der Familienkundlichen Kommission für Niedersachsen und Bremen sowie angrenzende ostfälische Gebiete NF 6). Hannover 1989.
  • Schumacher/Werner, Grenzstein = Alma Schumacher/Wilhelm Werner, Ein Grenzstein aus dem Jahre 1619 entschlüsselt. In: Alt-Hildesheim 54 (1983), S. 77–79.
  • Schwerdtfeger, Stiftsdorf Groß Giesen = Franz Schwerdtfeger, Das Stiftsdorf Groß Giesen zwischen Reformation und Gegenreformation im 16. und 17. Jahrhundert. In: Jahrbuch 69 (1997), S. 161–181.
  • Siebmacher, Wappenbuch von 1605 = Johann Siebmachers Wappenbuch von 1605, hg. und mit einem Nachwort von Horst Appuhn. München 1999.
  • Siebmacher/Hefner, Wappenbuch = Johann Siebmachers großes und allgemeines Wappenbuch in Verbindung mit Mehreren neu herausgegeben und mit historischen, genealogischen und heraldischen Notizen begleitet von Otto Titan von Hefner u. a. 7 Bde. Nürnberg 1854–1967.
  • Sievert, Zisterzienser in Marienrode = Karl Sievert, Die Niederlassung der Zisterzienser in Marienrode und die Baugeschichte der Klosterkirche. In: Diözese 37 (1969), S. 1–18.
  • Slg. Rieckenberg s. ungedruckte Quellen.
  • Spießen, Wappenbuch = Wappenbuch des westfälischen Adels, hg. von Max von Spießen. 2 Bde. Görlitz 1901–1903.
  • Stammtafeln Münchhausen = Stammtafeln der Familie von Münchhausen von Gebhard von Lenthe u. Hans Mahrenholtz. Teil II: Textband (Schaumburger Studien 36). Rinteln 1976.
  • Steffens, Kirchweihe u. Glockensegnung = Arnold Steffens, Kirchweihe und Glockensegnung aus dem Römischen Pontifikale mit deutscher Übersetzung. Essen 1893.
  • Steininger, Ich weiß, daß mein Erlöser lebet = Christine Steininger, Ich weiß, daß mein Erlöser lebet. Überlegungen zur Verbindung von biblischem Text und biblischem Bild auf Epitaphien des 16. und frühen 17. Jahrhunderts und ihrer konfessionellen Relevanz. In: Epigraphik 2000. Neunte Fachtagung für mittelalterliche und neuzeitliche Epigraphik, Klosterneuburg, 9.–12. Oktober 2000, hg. von Gertrud Mras u. Renate Kohn (Denkschriften der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse 335; Forschungen zur Geschichte des Mittelalters 10). Wien 2006, S. 241–255.
  • Stiftsfreiheit und Bergdorf = Stiftsfreiheit und Bergdorf. 883 Jahre Moritzberger Geschichte, hg. von der Arbeitsgruppe Moritzberg u. dem Museumspädagogischen Dienst in Zusammenarbeit mit dem Diözesanmuseum Hildesheim u. der Hildesheimer Volkshochschule (Einzelveröffentlichungen niedersächsischer Geschichte). Hildesheim 1989.
  • Stoffregen, Wülfinghausen und Wittenburg = Heinrich Stoffregen, Chronik von Wülfinghausen und Wittenburg. Zur Jubelfeier der vor 300 Jahren erfolgten Säcularisation des Jungfrauen-Klosters Wülfinghausen und der vor 400 Jahren geschehenen Erbauung der Kirche zu Wittenburg. Leipzig 1895.
  • Stuttmann/von der Osten, Niedersächsische Bildschnitzerei = Ferdinand Stuttmann/Gert von der Osten, Niedersächsische Bildschnitzerei des späten Mittelalters (Denkmäler deutscher Kunst). Berlin 1940.

T

  • Tebbe, Epitaphien Grafschaft Schaumburg = Karin Tebbe, Epitaphien in der Grafschaft Schaumburg. Die Visualisierung der politischen Ordnung im Kirchenraum (Materialien zur Kunst- und Kulturgeschichte in Nord- und Westdeutschland 18). Marburg 1996.
  • Tenge, Stephanuskirche Dinklar = Franz Tenge, 250 Jahre St. Stephanuskirche zu Dinklar. Dinklar 1992.
  • Theele, Nikolai-Kirche = Wilhelm Bernhard Theele, Urkunden zur Geschichte der Nikolai-Kirche zu Alfeld. Hildesheim 1883.
  • Thieme/Becker = Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, hg. von Ulrich Thieme/Felix Becker. 37 Bde. Leipzig 1907–1950.

U

  • UB Hochstift Hildesheim = Urkundenbuch des Hochstifts Hildesheim und seiner Bischöfe, hg. von Karl Janicke/Hermann Hoogeweg. 6 Teile. Hannover/Leipzig 1896–1911. – Teil 1: Bis 1221, hg. von Karl Janicke (Publikationen aus den preußischen Staatsarchiven 65). Leipzig 1896. Neudruck Osnabrück 1965. – Teil 3: 1260–1310, hg. von Hermann Hoogeweg (Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens 11). Hannover/Leipzig 1903.
  • UB Marienrode = Die Urkunden des Klosters Marienrode bis zum Jahre 1400, bearb. von Wilhelm von Hodenberg (Urkundenbuch des historischen Vereins für Niedersachsen: Calenberger Urkundenbuch Abt. 4). Hannover 1859.
  • UB Stadt Hildesheim = Urkundenbuch der Stadt Hildesheim, hg. von Richard Doebner. 8 Bde. Hildesheim 1881–1901.
  • UB Wittenburg = Urkundenbuch des Klosters Wittenburg, bearb. von Brigitte Flug. – Enthält außerdem: Güterverzeichnis des Klosters Wittenburg von 1462/78, bearb. von Peter Bardehle (Urkundenbuch des historischen Vereins für Niedersachsen: Calenberger Urkundenbuch Abt. 12; Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 37; Quellen und Untersuchungen zur Geschichte Niedersachsens im Mittelalter 13). Hildesheim 1990.

V

  • VD 16 = Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des XVI. Jahrhunderts. VD 16, hg. von der Bayerischen Staatsbibliothek in München in Verbindung mit der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel. 25 Bde. Stuttgart 1983–2000.
  • VD 17 = s. Internetquellen.

W

  • Walter, Glockenkunde = Karl Walter, Glockenkunde. Regensburg/Rom 1913.
  • Walther, Initia carminum = Initia carminum ac versuum medii aevi posterioris latinorum. Alphabetisches Verzeichnis der Versanfänge mittellateinischer Dichtungen, unter Benutzung der Vorarbeiten von Alfons Hilka, bearb. von Hans Walther (Carmina medii aevi posterioris latina I/1). Göttingen 21969.
  • Walther, Proverbia = Proverbia sententiaeque latinitatis medii aevi. Lateinische Spichwörter und Sentenzen des Mittelalters in alphabetischer Anordnung, ges. und hg. von Hans Walther. 6 Bde. (Carmina medii aevi posterioris latina II/1–6). Göttingen 1963–1969. – Proverbia sententiaeque latinitatis medii ac recentioris aevi. Lateinische Sprichwörter und Sentenzen des Mittelalters und der frühen Neuzeit in alphabetischer Anordnung, aus dem Nachlaß von Hans Walther, hg. von Paul Gerhard Schmidt. 3 Bde. (Carmina medii aevi posterioris latina II/7–9). Göttingen 1982–1986.
  • Wander, Sprichwörterlexikon = Karl Friedrich Wilhelm Wander, Deutsches Sprichwörterlexikon. 5 Bde. Leipzig 1867–1880. Nachdruck Aalen 1963.
  • Wandmalerei in Niedersachsen = Wandmalerei in Niedersachsen, Bremen und im Groningerland. Fenster in die Vergangenheit, hg. von Rolf-Jürgen Grote u. Kees van der Ploeg unter Mitarbeit von Vera Kellner. Katalog- u. Aufsatzband (Arbeitshefte zur Denkmalpflege in Niedersachsen 23,1f.). Hannover/München 2001.
  • Wrisberg, Gedächtniß Christoffs von Wrißberg = Rudolph Johann von Wrisberg, Gedächtniß Christoffs von Wrißberg, des Kriegs Obristen, aus fast lauter alten ungedruckten Urkunden zusammen gezogen, Und zur Verbesserung verschiedener Geschicht-schreiber des 16ten Jahrhunderts, insonderheit des Schmalkaldischen Krieges, nunmehro zum Druck befordert mit einer Vorrede von Johanne Justo Losio. Hildesheim 1742.
  • Wolfson, Deutsche und niederländische Gemälde = Die deutschen und niederländischen Gemälde bis 1550, hg. von Michael Wolfson. Kritischer Katalog mit Abbildungen aller Werke. Hannover 1992.

Z

  • Zachlod/Kreutzkam, Emmerke = Christian M. Zachlod/Theodor Kreutzkam, Emmerke – Dorf im Hochstift Hildesheim. Ilsenburg 2004.
  • Zedlers Universal-Lexikon = Johann Heinrich Zedler, Grosses vollständiges Universallexicon Aller Wissenschaften und Künste. Bd. 1–64 (+4 Supplementbde.). Halle und Leipzig 1732–1754.
  • Zimmermann/Kensche, Burgen und Schlösser = Margret Zimmermann u. Hans Kensche, Burgen und Schlösser im Hildesheimer Land. Hildesheim 22001.