Inschriftenkatalog: Stadt Helmstedt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 61: Stadt Helmstedt (2005)

Nr. 481 Bauerstr. 1 1747

Beschreibung

Haus. Traufenständiger, zweigeschossiger Fachwerkbau. Im Dachgeschoß mittiges Zwerchhaus, sieben Gefache im Obergeschoß, Ladeneinbau im Erdgeschoß. Inschrift auf dem Schwellbalken des Obergeschosses, erhaben geschnitzt und farbig gefaßt. Vor dem ersten und dritten Vers und den Eigennamen Blattornament. Wegen einer vorgebauten Ladenüberdachung ist die Inschrift nur von weitem einsehbar1).

Schriftart(en): Fraktur mit Versalschrift und Kapitalis.

DI 61, Nr. 481 - Bauerstr. 1 - 1747

 Sabine Wehking [1/2]

  1. · mit gott in einer Jeden sach · den anfang und das ende mag · mit gott gemhla) der anfang wohl · vors ende man gott dancken sol · M(eister) · christof(f)b) EmLerc) · Chatarina Maria Gündelahn · ANNO · 1747 · DEN 23 F[.]Bd)

Kommentar

Eigentümer des 1746 vom Grundstück Neumärker Straße 24 abgetrennten Teils Bauerstraße 1 war von 1747 bis 1776 der Hufschmied Johann Christoph Entler2), in dritter Ehe seit 1744 verheiratet mit Ilse Catharina Maria Gundelach3).

Textkritischer Apparat

  1. gemhl] Falsch restauriert aus geräht. Dessen Konturen noch zu erkennen. geräth Meier, Schrader.
  2. christof(f)] Christoph Schrader, Schaper; Christof Hägele, Moshagen. Das zweite f in Form einer Schleife.
  3. EmLer] Entler Schrader. Restaurierungsfehler?
  4. F[.]B] Folgt Dachrinne. Vom B nur der obere Bogen erhalten.

Anmerkungen

  1. Die Buchstabenhöhe konnte aus diesem Grund nicht gemessen werden.
  2. Schaper, Häuserbuch 1,1, S. 13.
  3. Schaper, Bürgerbuch 1, S. 248.

Nachweise

  1. Meier, Kunstdenkmäler, S. 115 (Spruch).
  2. Schrader, Hausinschriften 1956, Nr. 47.
  3. Schaper, Häuserbuch 1,1, S. 13.
  4. Kleinert, Stadtbild, S. 49 (Spruch).
  5. Hägele, Hausinschriften, Nr. 71.
  6. Moshagen, Hausinschriften, S. 4.

Zitierhinweis:
DI 61, Stadt Helmstedt, Nr. 481 (Ingrid Henze), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di061g011k0048101.