Inschriftenkatalog: Stadt Helmstedt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 61: Stadt Helmstedt (2005)

Nr. 330 St. Walpurgis 1694

Beschreibung

Patene. Silber, vergoldet. Der Hostienteller hat einen schmalen Rand. Auf der Unterseite des eingetieften Innenfeldes Vollwappen. Um dieses im Kreis Inschrift zwischen zwei Doppellinien, graviert1).

Maße: Dm.: 17,5 cm; Bu.: 0,3 cm.

Schriftart(en): Antiqua mit Kapitalis.

DI 61, Nr. 330 - St. Walpurgis - 1694

 Sabine Wehking [1/1]

  1. J(ungfer) Catharina Ursula Cunoin . B(URGERMEISTER)a) F(RANTZ) C(UNOEN) E(HELEIBLICHE) T(OCHTER) Den 13 Decemb(ris) 1694 ·

Wappen:
Cuno2)

Kommentar

Die Patene gehört zum Kelch Nr. 329. Vgl. den Kommentar ebenda.

Textkritischer Apparat

  1. Schreibung der Auflösung der Initialen nach Nr. 329.

Anmerkungen

  1. Die Patene ist ohne Marke.
  2. Wappen Cuno: gepanzerter Arm mit Schwert nach l. Vgl. Siebmacher, Wappenbuch, Bd. 5, 5. Abt., ND Bd. 10, S. 10.

Nachweise

  1. Wandersleb, Inventar Walpurgis, Nr. 2.
  2. Kleinert, Walpurgis, S. 69.

Zitierhinweis:
DI 61, Stadt Helmstedt, Nr. 330 (Ingrid Henze), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di061g011k0033009.