Inschriftenkatalog: Stadt Helmstedt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 61: Stadt Helmstedt (2005)

Nr. 226 Schuhstr. 12/13 1666

Beschreibung

Haus. Freistehender, zweigeschossiger Fachwerkbau, Ecke Schuhstraße/Krumme Gasse mit Anbau in der Krummen Gasse. Im Obergeschoß zweiundzwanzig Gefache zur Schuhstraße und neun Gefache zur Krummen Gasse breit. Fachwerk des Erdgeschosses im 18. Jahrhundert massiv ersetzt1). Inschrift A ursprünglich auf dem Schwellbalken des Obergeschosses der Südfassade an der Krummen Gasse, erhabene Buchstaben, bei der Renovierung des Hauses vor 1978 ersetzt durch die heutige, aufgemalte Fassung2). Inschrift B auf Balken ursprünglich an der Südecke der Fassade an der Schuhstraße. Der Balken wurde zu einem unbekannten Zeitpunkt im Gebäude als Deckenbalken eingebaut. Er wurde bei einem Umbau vor 1978 gefunden und ist seitdem im Flur des Erdgeschosses in der Nähe des Haupteingangs an der Wand angebracht. In eingetieftem Schriftfeld erhaben geschnitzte Buchstaben, farbig gefaßt.

Inschrift A nach Denkmalkartei Stadt Helmstedt.

Maße: Bu.: 13 cm (B).

Schriftart(en): Kapitalis (B).

DI 61, Nr. 226 - Schuhstr. 12/13 - 1666

 Sabine Wehking [1/2]

  1. A †

    BGMa) JOHAN SCHIRMER [ – – – ] MARIA [KRI]ST [ – – – ] A(NN)O MDCLXVI

  2. B

    SOLI DEO LAUS HONOR ET GLORIA

Übersetzung:

Gott allein Lob, Ehre und Ruhm. (B)

Kommentar

Inschrift B ist in einer repräsentativen, breit gezogenen Kapitalis gearbeitet. Bögen sind überwiegend verstärkt, der gebrochene Mittelbalken des A ist bis auf die Grundlinie herabgezogen.

Maria Christ, geboren 16093), war seit 1639 verheiratet mit dem aus Liebenburg zugezogenen Julius Johann Schirmer (1611–1679), Bürgermeister in Helmstedt4). Sie entstammte einer wohlhabenden Helmstedter Familie und war nach dem frühen Tod ihrer Eltern im Hause ihres Schwagers, des Bürgermeisters Valentin Döring (vgl. Nr. 165) aufgewachsen. Maria Christ verstarb ein Jahr nach Fertigstellung des Hauses.

Textkritischer Apparat

  1. BGM] Steht für Bürgermeister.

Anmerkungen

  1. Denkmalkartei Stadt Helmstedt. Das Folgende ebenda.
  2. Sie lautet B(ÜRGERMEISTER) IULIUS · IOHAN SCHIRMER MARIA KRIST A(NN)O MDCLXVI.
  3. Lebensdaten nach Programma in funere .. Mariae Christ, (Helmstedt) o. J., HAB Wolfenbüttel LP 7182.
  4. Zu ihm Schaper, Bürgerbuch 4, S. 1013 und ders., Häuserbuch 1,3, S. 140.

Nachweise

  1. Denkmalkartei Stadt Helmstedt.
  2. Hägele, Hausinschriften, Nr. 48 (A).

Zitierhinweis:
DI 61, Stadt Helmstedt, Nr. 226 (Ingrid Henze), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di061g011k0022600.