Inschriftenkatalog: Stadt Helmstedt

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 61: Stadt Helmstedt (2005)

Nr. 43 Braunschweig, Braunschweigisches Landesmuseum 1511

Beschreibung

Glocke. Bronze. Sie befand sich 1896 unter den Glocken des Klosters St. Ludgeri in Helmstedt1). Auf der Flanke zweimal, sich gegenüberliegend, Relief der sitzenden, gekrönten Maria mit dem nackten Jesuskind. Die Inschrift verläuft einzeilig um den Hals. Sie ist oben und unten von einem Band mit zwei Stegen eingefaßt. Darüber und darunter spiegelbildlich gleiches Ornamentband, bestehend aus Perlstab unter bzw. über gepunkteten Blüten. Als Worttrenner dienen Rosetten, Lilien und Vögel, auf Zweig sitzend. Erhabene Buchstaben.

Maße: H.: ca. 53 cm; Dm.: ca. 45 cm; Bu.: 1,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 61, Nr. 43 - Braunschweig, Braunschweigisches Landesmuseum - 1511

 Sabine Wehking [1/1]

  1. · marya · hette · yk · fryg2) · hynrik · mente · goid · my · anno · xvca) · xi ·

Übersetzung:

Maria heiße ich frei, Hinrik Mente goß mich im Jahre 1511.

Kommentar

Bemerkenswert ist die Gestaltung des y: Es steht im Zweilinienschema, die Unterlänge ist auf der Grundlinie nach rechts umgebogen.

Der Braunschweiger Meister Hinrik Mente d. J., Gießer zahlreicher Glocken und einiger Taufbecken in Norddeutschland3), verwendete auf der Helmstedter Glocke für die Darstellung der Maria den gleichen Model wie auf der 1509 gegossenen Glocke für die Kirche in Winnigstedt, Landkreis Wolfenbüttel4).

Textkritischer Apparat

  1. Hochgestelltes und verkleinertes c.

Anmerkungen

  1. Meier, Kunstdenkmäler, S. 28.
  2. Formelhaft. Vgl. Mateus hete ich fri / de Heren und Borgeren von Eimibeck sta ich bi auf einem Geschütz in Einbeck 1541, DI 42 (Einbeck), Nr. 47.
  3. Zu ihm Pfeifer, Glockengießergeschlechter, S. 13ff.
  4. Pfeifer, Glockengießergeschlechter, S. 15 mit Abbildung der Winnigstedter Maria.

Nachweise

  1. Meier, Kunstdenkmäler, S. 28.
  2. Pfeifer, Glockengießergeschlechter, S. 16.
  3. Kat. Hanse, Bd. 2, S. 212f. (Abb.).
  4. Kat. Jahrtausend, S. 320.
  5. Kapp, Kunstinventar Ludgeri, I. A 20, S. 108.

Zitierhinweis:
DI 61, Stadt Helmstedt, Nr. 43 (Ingrid Henze), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di061g011k0004301.