Inschriftenkatalog: Stadt Hannover

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 36: Stadt Hannover (1993)

Nr. 328 Historisches Museum 1640

Beschreibung

Pokal des Hokenamts1). Silber, teilweise vergoldet. Der Fuß in Form eines angedeuteten Achtpasses ist gebuckelt und steigt steil und leicht eingezogen an, unterhalb des Überganges zum Schaft ist er ebenfalls gebuckelt. Der Schaft ist vasenförmig mit seitlich angesetzten Zierhenkeln. Die hohe, in der Mitte eingezogene Kuppa ist oben und unten ebenfalls achtfach gebuckelt. Die unteren Buckel tragen oben und unten graviertes Pflanzenornament und sind sonst schlicht. Auf den oberen Buckeln sind von Ornament umgeben die Figuren der Tugenden eingraviert: Caritas mit Kind; Justitia mit Schwert und Waage; Fides mit Kreuz und Kelch; Spes ohne Attribut mit ausgebreiteten Armen; Fortitudo mit Säule; Temperantia mit Schale und Krug; Patientia? mit Lamm; Prudentia mit Spiegel. Im Feld der Caritas das Hannoversche Beschauzeichen mit Jahreszahl (A) und die Marke aus den Initialen (B) des Goldschmieds Hans Rhaders. In den hohen Zwickelfeldern zwischen den oberen und unteren Buckeln oben und unten jeweils ein Engelskopf, dazwischen in einem Feld der Wappenschild des Hokenamts, darunter die Inschrift C. In den übrigen Feldern die Namen der Mitglieder des Hokenamts (ausgehend von dem Wappenfeld D–K). Der in zwei Buckelreihen ansteigende Deckel des Pokals wird bekrönt von einer auf einem Sockel stehenden Knabenfigur, die einen Schild mit dem Wappen des Hokenamts hält. Am Deckelrand wiederholt sich das Beschauzeichen und die Marke des Hans Rhaders. Unter dem Fuß ist am Rand die Gewichtsangabe L eingraviert sowie eine Angabe aus späterer Zeit2).

Maße: H.: 65,3 cm; Du.: 17,3 cm (Fuß), 16,7 cm (Kuppa); Bu.: 0,1 cm (A, B), 0,3-0,4 cm (C–K), 0,2 cm (L).

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 36, Nr. 328 - Hannover, Historisches Museum - 1640

 Sabine Wehking [1/3]

  1. A

    40

  2. B

    H R

  3. C

    DAS / AMBT: DER / HOKEN / 1640

  4. D

    HER / IOHANNES / LAMMERVS / HERMAN / IACOBS / W(ERK)M(EISTER) / TONNIES / KOLVENROT / W(ERK)M(EISTER)

  5. E

    BURCHART / HURLEBUSCH / W(ERK)M(EISTER) / HEINRICUS / NIEBUER / W(ERK)M(EISTER) / HEINRICH / ABTMEIER / BERENDT / HUGE

  6. F

    TONNIES / SCHAT / A PRUSSE / BERENDT / HENCKE / NICOLAUS / WEHLER/EN

  7. G

    HANS / NOTELMAN / LULEF / ALEFES / ERNST / FALCKE / BARTHOLO/MEUS / SIMERDINCK

  8. H

    HEINRICH / RASCHE / GERDT / BENSEN / DANIEL / BOLTE / BURCHART / IORDENS

  9. I

    CONRADT / SCHLOSHEU/BER / DIEDERICH / GRIMME / LUDOLF / WITTE / IURGEN / GRIMME

  10. K

    CASPER / OLFEN / ANTON / VORPAGE / MARTEN / BILDT / NICKEL / SCHLOS/HEVBER

  11. L

    WIGET 166 LOTH 1 1/3 Q(UENTCHEN)

Wappen:
Hokenamt (drei verschiedene Fische pfahlweise)

Anmerkungen

  1. Die Mitglieder des Hokenamts handelten mit Fettwaren, Käsen und Heringen. Vgl. deren Amtshaus Nr. 82.
  2. 10 Mr. 5 1/2 Loth.

Nachweise

  1. Graeven, Goldschmiede, S. 211 (nur C, L).
  2. Plath, Stadtgeschichtliche Abteilung, S. 87, Nr. 135 (C).
  3. Stadt im Wandel, Bd. 2, S. 702, Nr. 609 (C), Abb. ebd.

Zitierhinweis:
DI 36, Stadt Hannover, Nr. 328 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di036g006k0032803.