Inschriftenkatalog: Stadt Hannover

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 36: Stadt Hannover (1993)

Nr. 265† Nikolaifriedhof 1618

Beschreibung

Grabstele des Jost Engelke. Die Stele befand sich nach Angabe von Redecker an der Friedhofsmauer. Die Zeichnung Redeckers zeigt eine schlichte Stele, die oben abgetreppt war und in einem Schulterbogen endete. Im Bogen ein Kreuz, links und rechts davon die Inschrift A, in der Mitte des Steins die Inschrift B.

Inschriften nach der Zeichnung bei Redecker.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 36, Nr. 265 - Hannover, Nikolaifriedhof - 1618

 Sabine Wehking [1/1]

  1. A

    IOST ENGELKE

  2. B

    1·6·1·8 / IM · IAHRE · DES · SON/NABENDES · NACH / PHILIPI · VNDT IACOBI1) / ABE(N)DES · VMME · 6 · VHR / IST · IOST · ENGELKE / VON · VORENWOLE2) · ISTa) / BOE(S)LIC(H)GERb) · WEISE · ER/MORHc) · WORDEN · SI/NES · ALTERS · 36. / IAR

Textkritischer Apparat

  1. IST ... IST] Sic!
  2. BOE(S)LIC(H)GER] Die Zeichnung Redeckers zeigt Kürzungsstriche über OE und I.
  3. Sic!

Anmerkungen

  1. 5. Mai 1618.
  2. Vahrenwald.

Nachweise

  1. Redecker, Bd. 2, S. 28r (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 36, Stadt Hannover, Nr. 265† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di036g006k0026501.