Inschriftenkatalog: Stadt Hannover

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 36: Stadt Hannover (1993)

Nr. 162 Marktkirche 1588

Beschreibung

Grabplatte des Franz von Wintheim und seiner Frau Anna Stockmann. Sandstein. Die Grabplatte befand sich früher an der Nikolaikapelle, nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie in die Marktkirche versetzt. Sie steht heute in der rechten Chorkapelle. In den Ecken des hochrechteckigen Steins vier vertiefte Ovale mit Wappenschilden, die beiden unteren Schilde tragen Hausmarken (H5, H6); um den Rand läuft die Inschrift A, die sich oben in zwei weiteren Zeilen fortsetzt. Im Mittelfeld eine segmentbogig abgeschlossene, von Rollwerk umgebene Nische, darin im Halbrelief die auf Kissen knienden Figuren des Ehepaares unter dem Kreuz mit Titulus (B). Unterhalb der Darstellung ein Feld mit der Inschrift C.

Maße: H.: 212 cm; B.: 110,5 cm; Bu.: 4,3 cm (A), 1,7 cm (B), 4,7 cm (C).

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 36, Nr. 162 - Hannover, Marktkirche - 1588

 Sabine Wehking [1/2]

  1. A

    ANNO · 1·5·70 · DEN · 15 / IVNII · IS · FRANS · WINTHEIM · IN · GOT · SELICH · ENTSLAPEN / ANNO · 1·5·88 · DEN · 2 / MARTII · IST · ANNE · STOCKMANS · SEIN · ELICH · HAVS/FRVWE · IN GODT · SE/LICH · ENT·SLAPEN

  2. B

    I·N·R·I

  3. C

    IOHAN · 3 · ALSO HEFT · GODT · DE / WERLD · GELEVET · DAT · HE · SINEN / EINIGEN · SON GAF · VP DAT · ALLE DE / AN EN GELOVEN · NICHT · VORLO/REN · WERDEN · SVNDER · DAT / EWIGE · LEVEND · HEBBEN1)

Wappen:
von Wintheim (drei ineinandergreifende Ringe, der obere offen)
Blome (neun Rosen, 3:3:3)

Kommentar

Franz von Wintheim war der Sohn des Volkmar von Wintheim und der Metteke Blome.2) Er erwarb 1549 das Grundstück Marktstraße 7/8 und ließ darauf ein Haus errichten (vgl. Nr. 87). Nach Berkhusen war Franz von Wintheim Amtmann in Mariensee.3) Anna Stockmann heiratete er in dritter Ehe.

Anmerkungen

  1. Joh. 3, 16.
  2. Vgl. Mahrenholtz, Die von Wintheim, S. 289.
  3. Berkhusen, Wäskenbok, S. 164.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale, S. 78.
  2. Wüstefeld, Nikolaikapelle, fol. 20.
  3. Schuchhardt, Bildhauer, S. 55, Nr. 26, Abb. Tafel VIII.
  4. Mahrenholtz, Grabsteininschriften, S. 117.

Zitierhinweis:
DI 36, Stadt Hannover, Nr. 162 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di036g006k0016205.