Inschriftenkatalog: Stadt Hannover

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 36: Stadt Hannover (1993)

Nr. 160 Marktkirche 1587

Beschreibung

Zwei Totenschilde für Heinrich von Roden und seine Ehefrau Katharina Wiedemann. Holz. Die Schilde wurden 1991 restauriert. Auf beiden Schilden verlaufen die in goldener Farbe gemalten Inschriften um den Rand. In der Mitte befindet sich jeweils ein Wappen.

Maße: Du.: 46 cm; Bu.: 2,5–3 cm.

Schriftart(en): Fraktur.

DI 36, Nr. 160 - Hannover, Marktkirche - 1587

 Sabine Wehking [1/2]

  1. A

    Anno · 1578 · den 24 · Januarij, starb der [Ernffester]a) vnd Erbar Heinrich vom Rode Furstl(ich) Braunschweigischer Rentmeister:

  2. B

    Anno · 1587 [......] Aprillis starb die Erbare vnd Tugentsame, Catarina Widemans. seine Eliche Hausfrawe:

Wappen:
von Roden (Handschuh)
Wiedemann (Hausmarke H4)

Kommentar

Da die Totenschilde die gleiche Gestaltung aufweisen, ist es wahrscheinlich, daß sie beide erst nach dem Tod der Ehefrau 1587 gefertigt wurden. Zu Heinrich von Roden vgl. dessen Epitaph Nr. 137.

Textkritischer Apparat

  1. Heute eine Lücke, auf einer Abbildung aus der Zeit vor der Restaurierung (Marktkirche) sind die Buchstaben noch zu erkennen.

Zitierhinweis:
DI 36, Stadt Hannover, Nr. 160 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di036g006k0016001.