Inschriftenkatalog: Stadt Hannover

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 36: Stadt Hannover (1993)

Nr. 152† (1583)

Beschreibung

Geschütz, genannt „der Adler“. Neben der Inschrift befanden sich auf dem Geschütz das Hannoversche Kleeblatt umrahmt von einer Ranke und ein Löwenkopf. Die Worttrenner der Inschrift waren in Blütenform ausgeführt.

Inschrift nach der Zeichnung bei Redecker.

DI 36, Nr. 152 - Hannover - (1583)

 Sabine Wehking [1/1]

  1. EINEN · ADLER · NENT · MAN · MICH /ICH · FLEIGE · HOCH · HAB · EIN · SCHARF / GSICHT ·ACHT · NICHT · MEINER · FEIND / [Z]ORNa) ·OB · SIE · SEIN · HOCH · GBORN · /ANNO 15[83]b) CHRISTOFER · HOREN/BARCH ME FECIT ·

Kommentar

Zu dem Geschützgießer vgl. Nr. 151.

Textkritischer Apparat

  1. [Z]ORN] Nach Redecker fehlte der erste Buchstabe auf dem Geschütz.
  2. 15[83]] Redecker ergänzt die auf dem Geschütz fehlende Jahreszahl entsprechend. Man kann davon ausgehen, daß Hornberg die Geschütze „Gans“ (vgl. Nr. 151) und „Adler“ im selben Jahr ausführte.

Nachweise

  1. Redecker, Bd. 1, fol. 278v (Zeichnung).
  2. Jugler, Hannovers Vorzeit, S. 31.
  3. Hartmann, Geschichte, S. 167.
  4. Reitzenstein, Geschützwesen, Bd. 1, S. 139.

Zitierhinweis:
DI 36, Stadt Hannover, Nr. 152† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di036g006k0015209.