Inschriftenkatalog: Stadt Hannover

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 36: Stadt Hannover (1993)

Nr. 13† Neustädter Marienkapelle 1420

Beschreibung

Grabplatte eines Unbekannten. Laut Redecker befand sich die Grabplatte im Chor der Marienkapelle. Die Innenfläche der Platte war im 18. Jahrhundert bereits so stark abgetreten, daß Redecker diese in seiner Zeichnung frei ließ. Die Inschrift verlief um den Stein, die untere Schriftleiste war zu Redeckers Zeit ebenfalls abgetreten.

Inschrift nach der Zeichnung bei Redecker.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 36, Nr. 13 - Hannover, Neustädter Marienkapelle - 1420

 Sabine Wehking [1/1]

  1. an(n)o · d(omi)ni · m ·/ cccc · xx · sequenti · die · elisabetha)1) · obiit / [............] / ecc(les)ie cuius · a(n)i(m)a · req(ui)escat · in · pace ·

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1420 am Tag nach (dem Fest) der (heiligen) Elisabeth starb [... dieser] Kirche. Seine Seele möge in Frieden ruhen.

Kommentar

Die Inschrift läßt darauf schließen, daß es sich bei dem Verstorbenen um einen Geistlichen der Marienkapelle handelte.

Textkritischer Apparat

  1. elisabeth] elisabeh Redecker.

Anmerkungen

  1. 20. November.

Nachweise

  1. Redecker, Bd. 1, fol. 176r (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 36, Stadt Hannover, Nr. 13† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di036g006k0001307.