Inschriftenkatalog: Stadt Hameln

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 28: Hameln (1989)

Nr. 101a St. Bonifatii 2. H. 16. Jh.

Bei dieser Katalognummer handelt es sich um einen Neufund und sie ist daher nur online verfügbar.

Beschreibung

Sonnenuhr. Stein. Die Radien und Ziffern der Sonnenuhr sind über vier vermauerte Steinquader an der Südostecke des südlichen Querhauses unterhalb von Nr. DIO 28_Nr. 41a eingehauen. Der Schattenstab ist verloren.

Maße: Bu.: ca. 4 cm.

Schriftart(en): Arabische Ziffern.

DI 28, Nr. 101a - Hameln, St. Bonifatius - 2.H.16. Jh.

 Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Mona Dorn) [1/1]

  1. 7 8 9 10 11 12 [1] 2 3 4 5

Kommentar

Ein Anhaltspunkt zur Datierung der Sonnenuhr bieten die Formen der arabischen Ziffern: Vier in der aufgerichteten Form, spitze Drei, Z-förmige Zwei, Eins oben mit Anstrich und mit unten gespaltenem Schaft. Da sich die einzelnen Elemente der Sonnenuhr über vier Steinquader verteilen, dürfte sie in den fertigen Bau eingeritzt worden sein.

Zitierhinweis:
DI 28, Hameln, Nr. 101a (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di028g004k00101a6.