Inschriftenkatalog: Die Inschriften der Stadt Halle an der Saale

Anhang 1: Die baugebundenen Inschriften des Stadtgottesackers

Hinweis: Zurzeit können Katalognummern des Anhangs 1: Stadtgottesacker noch nicht über die “Nummer eingeben”-Funktion aufgerufen werden. Wir arbeiten an der Bereitstellung dieser Funktionalität.

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 85 Anhang 1: Stadtgottesacker (2012)

A1, Nr. 16 Bogen 16 1559

Beschreibung

Bibelzitate (AA–AB), Stiftervermerk mit Widmung sowie Grabbezeugung und Segenswunsch für Peter Weißker (C); AB und C wurden 2000 am Bogen ergänzt.

  1. AA †

    2. Mos. 3. Matth. 22. Ich bin der GOTT Abraham etc.1)

  2. AB (†)

    [DAN 12. VIEL SO VNTER DER ERDEN SCHLAFEN LIEGEN, WERDEN] AVFERWACHEN · /[DIE EINEN ZVM EWIGEN LEBEN, DIE ANDERN ZV EWIG]ER · SCHMACH · VND = / [SCHANDE.]2)

  3. C (†)

    [ANNO DOMINI 1559. AM 27. TAGE NOVEMB(RIS) IST DER SECHSTE BOGEN VOLLBRACHT, WELCHEN DER ERBAR VND NAHMHAFFTE ER PETER WEISCKER RAHTSMEISTER ZV EHR]EN · SEINER · FREVNSCHAFTa) · / [HIEHER HAT BAVEN LASSEN, VND SELBER ALLHIER BEGRABEN IST; DEM GOTT GENADE.]

Kommentar

Als Worttrenner dienen Dreispitze.

Der Ratsmeister Peter Weißker ist im Jahr der Errichtung dieses Bogens in der Bogenkammer beigesetzt worden (s. Nr. 175).

Textkritischer Apparat

  1. FREVNSCHAFT] Sic!

Anmerkungen

  1. 2 Mo 3,6 mit Verweis auf eine Parallelstelle im Matthäusevangelium (Mt 22,32), mit der möglicherweise die Inschrift fortgesetzt wurde. Dann wären auch hier drei Bibelstellen zitiert wie in den Inschriften 12AA–AC, 13AA–AC und 15AA–AC.
  2. Dan 12,2.

Zitierhinweis:
DI 85 Anhang 1, Stadtgottesacker, A1, Nr. 16 (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di085l004a1001603.