Inschriftenkatalog: Die Inschriften der Stadt Halle an der Saale

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 85: Halle/Saale (2012)

Nr. 103 Moritzburg 1517

Beschreibung

Wappentafel aus Stein mit Wappenhaltern (Löwe und Greif), Devise (A) und Jahreszahl (B), über der Schlupfpforte neben dem Osttor der Burg in etwa 6 m Höhe eingelassen. Dem reliefierten Wappen zwei Kreuzstäbe und ein Krummstab hinterlegt. Die erhaben ausgeführten Inschriften auf Schriftbändern über (A) und unter dem Wappen (B). Das Schriftband mit Inschrift A mehrfach und kunstvoll überschlagen.

Maße: H.: ca. 75 cm; B.: ca. 90 cm; Bu.: ca. 7 cm.1)

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 85, Nr. 103 - Moritzburg - 1517

 SAW Leipzig, Inschriftenkommission (Markus Scholz) [1/1]

  1. A

    SOLI / DE//O / [G]LORIA2)

  2. B

    1517

Übersetzung:

A Gott allein die Ehre.

Wappen:
Erzbischof Albrecht von Brandenburg3)

Kommentar

Die Schäfte der 1 zieren Halbnodi; der Bogen der 5 läuft in einer Zierschleife aus.

Das Wappen erinnert an den Burgherrn und Erbauer des östlichen Torturms, Albrecht von Brandenburg, von 1513 bis 1545 Erzbischof von Magdeburg.4) Er ließ auch die Burgkapelle von neuem weihen (s. Nr. 98).

Anmerkungen

  1. Wegen der Anbringungshöhe konnte das Relief nicht vermessen werden.
  2. Vermutlich nach 1 Tm 1,17.
  3. Vgl. Drös 2006, S. 30 (Taf. I, W 6).
  4. Zur Baugeschichte der Moritzburg s. Einleitung, S. XXVIII f.

Nachweise

  1. Olearius 1667, S. 27.
  2. Hallische Inschriften 1835, S. 379.
  3. Knauth 1853, S. 10.
  4. BKD Prov. Sachsen NF 1, S. 321.
  5. Moritz 1912, S. 6.
  6. Schultze-Galléra 1920, S. 157.
  7. Grell 1990, S. 46 (Abb.).

Zitierhinweis:
DI 85, Halle/Saale, Nr. 103 (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di085l004k0010309.