Inschriftenkatalog: Die Inschriften der Stadt Halle an der Saale

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 85: Halle/Saale (2012)

Nr. 43† Rathaus † 1460/70 (?), 1501/05

Beschreibung

Reste eines Wandputzes mit Malerei, bei Abbruch des kriegszerstörten Rathauses 1948 freigelegt und beseitigt. Sternbesetzter Fond zwischen oberen und unteren Begrenzungslinien, darauf eine Halbfigur (?) mit Schriftband (A), das wegen Verschmutzung kaum lesbar ist. Über der vermeintlichen Halbfigur am oberen Bildrand ein kurzer Schriftzug (B; Namensbeischrift?). Maße und Anbringungsort unbekannt.

Nach Fotografie.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 85, Nr. 43 - Rathaus † - 1460/70 (?), 1501/05

 Stadtarchiv Halle (Saale) [1/1]

  1. A

    [- - -]e[- - -]h[- - -] [- - -]gelt[- - -] [- - -]r muste(n)a) vn[- - -]a)

  2. B

    [- - -]orum[- - -]b)

Kommentar

Andreas Rühl schreibt, daß es sich um eine Ausmalung in zwei Phasen gehandelt habe, die vermutlich auf die beiden Hauptbauphasen des mittelalterlichen Rathauses zurückzuführen seien.1)

Textkritischer Apparat

  1. musten] Lesung unsicher; über dem e ein Kürzungsstrich.
  2. Lesung sehr unsicher.

Anmerkungen

  1. Danach die Datierung der Inschriften; siehe Rühl 2008a, S. 54. Zur Baugeschichte des Rathauses s. Einleitung, S. XXX f.

Nachweise

  1. Fotografie LDA, Größe 13/18, Neg.-Nr. 14989.
  2. Rühl 2008a, S. 57 (Abb. 65).

Zitierhinweis:
DI 85, Halle/Saale, Nr. 43† (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di085l004k0004308.