Inschriftenkatalog: Die Inschriften der Stadt Halle an der Saale

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 85: Halle/Saale (2012)

Nr. 24 Moritzkirche 1410/20

Beschreibung

Relief mit Anbetung der Könige aus Sandstein, ursprünglich in der Südvorhalle, heute an der Nordwand des Hauptchores in ca. 1,35 m Höhe eingelassen. Flacher Rahmen mit eingehauener Meisterinschrift auf der unteren Leiste. Im Binnenfeld die drei Könige vor Maria mit dem Jesusknaben; im Hintergrund, d. h. über der Anbetungsszene, der Stall und Joseph, daneben drei Knappen aus dem Gefolge der Könige, die Fahnenlanzen halten. Die Reliefoberfläche vielfach beschädigt, die Inschrift schlecht lesbar; Fassungsreste.

Maße: H.: 80,5 cm; B.: 64,5 cm; Bu.: 2 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versal der gotischen Majuskel.

DI 85, Nr. 24 - Moritzkirche - 1410/20

 SAW Leipzig, Inschriftenkommission (Ilas Bartusch/Hans Fuhrmann) [1/1]

  1. + [C]onradus · de Einbekea) · me · fec[it]b)

Übersetzung:

Conrad von Einbeck hat mich gemacht.

Kommentar

Die Fehllesung Büschings resultiert aus einer Übermalung der Inschrift, die Gustav Schönermark noch beschrieben hat.1)

Das vorliegende Werk gehört zu einer Gruppe von fünf signierten Bildhauerarbeiten Conrads von Einbeck,2) von denen drei auch datiert sind (Nr. 19, 20, 23).2) Diesen wurde das Relief zeitlich zugeordnet.

Textkritischer Apparat

  1. Einbeke] einbecke Büsching; Embeke Heydemann.
  2. me fecit] m.cccc.XX (oder II) Büsching.

Anmerkungen

  1. „Jetzt in Schwarz aufgemalt m ccccxx“; BKD Prov. Sachsen NF 1, S. 137 (Anm. 1).
  2. Zu C. v. Einbeck s. Nr. 13.

Nachweise

  1. Büsching 1819, S. 392.
  2. Heydemann 1882, Sp. 21.
  3. BKD Prov. Sachsen NF 1, S. 137.
  4. Gerstenberg 1929, S. 11.
  5. Schadendorf 1953, S. 88.
  6. Schadendorf 1963, S. 38.
  7. Bartusch 1998, S. 84 f. (Nr. 3).

Zitierhinweis:
DI 85, Halle/Saale, Nr. 24 (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di085l004k0002403.