Inschriftenkatalog: Stadt Goslar

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 45: Stadt Goslar (1997)

Nr. 43 Kaiserpfalz, Lapidarium 15. Jh.

Beschreibung

Stein1) mit flach eingehauener Inschrift, unterhalb der Buchstaben durch eine Linie begrenzt. Daneben befindet sich der Rest einer Ritzzeichnung. Wahrscheinlich handelt es sich um das Fragment einer Grabplatte.

Maße: H. 33 cm, Br. 25 cm, Bu. ca. 5,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 45, Nr. 43 -Kaiserpfalz, Lapidarium - 15. Jh.

 Inschriftenkommission Göttingen [1/1]

  1. [. . . requi]esca[t . . .]

Anmerkungen

  1. Inv.-Nr. LA 233. Zur Herkunft der Stücke im Lapidarium vgl. Einleitung, S. IXf.

Zitierhinweis:
DI 45, Stadt Goslar, Nr. 43 (Christine Magin), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di045g008k0004304.