Inschriftenkatalog: Stadt Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 19: Stadt Göttingen (1980)

Nr. 92 Göttingen, Barfüßerstr. 12 1536

Beschreibung

Hausinschrift am Längsbalken des ersten Geschosses über dem alten Torbogen. Inschrift zweizeilig, die beiden letzten Buchstaben aus Platzmangel unter die zweite Zeile gesetzt.

Maße: Bu. (n) ca. 6 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel, Versalien Renaissance-Kapitalis, erhaben.

DI 19, Nr. 92 - Göttingen, Barfüßerstr. 12 - 1536

© Werner Arnold [1/1]

  1. Godes wort blift Ewicha)1) 15 § 36Gode To Loveb) Vnc) Disse statd) Abel Bornemanne) Ditf) HvsG Ghe Bvweth) Hati)

Wappen:
a) rechts Sechseck, b) links Dreieck, zwei Seiten über den Schnittpunkt hinaus verlängert.

Kommentar

Abel Bornemann war von Beruf Bäcker.2) Er wird 1531 und 1534 unter den Stadtkämmerern genannt3) und gehörte dem Rat 1536–1540 und 1543–1558 an.4) Seit 1537 war er Mitglied der vornehmen Kaufgilde.5)

Die Inschrift läßt sich seit Einführung der Reformation in deutscher und lateinischer Sprache (‚verbum domini manet in aeternum‘) häufig nachweisen.6) Sie ist gleichsam zu einer Devise der protestantischen Bürger geworden.

Textkritischer Apparat

  1. ewick Fahlbusch; Ewigkeit Behrendsen.
  2. to Lowe Behrendsen; Fahlbusch; to love Kdm.; love Andrae.
  3. Vnd Kdm.; und Saathoff; Fahlbusch.
  4. disse stad Saathoff; dise Stat Fahlbusch.
  5. Bornemann Saathoff.
  6. dit Saathoff; Fahlbusch.
  7. hus Kdm.
  8. ghebuwet Saathoff; gebuwet Fahlbusch.
  9. hat Kdm.; Fahlbusch.

Anmerkungen

  1. 1. Petr. 1,25; Jes. 40,8.
  2. Ritter, Ratsherren 57.
  3. Urkunden der Stadt Göttingen aus dem 16. Jh., S. 406.
  4. Ritter, Ratsverfassung 6.
  5. Ritter, Ratsherren 57.
  6. Belege auch aus südniedersächsischem Raum sind zusammengestellt bei Schmülling, Hausinschriften in Westfalen und ihre Abhängigkeit vom Baugefüge 178f.

Nachweise

  1. Spangenberg, Geschichte und Beschreibung, Zeichnung neben 134.
  2. Kdm. II 88.
  3. Andrae, Hausinschriften 32.
  4. Behrendsen, Göttinger Bürgerhaus 6, Anm. 1.
  5. Saathoff, Geschichte der Stadt Göttingen I, 219f.
  6. Fahlbusch, Alt-Göttinger Bürgerhäuser (III), in: Göttinger Tageblatt 56 (6.31964).

Zitierhinweis:
DI 19, Stadt Göttingen, Nr. 92 (Werner Arnold), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di019g001k0009202.