Inschriftenkatalog: Stadt Hildesheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 58: Stadt Hildesheim (2003)

Nr. 394 Roemer-Museum 1561

Beschreibung

Kaminsturz.1) Sandstein, an der rechten Seite abgeschlagen, in der rechten Hälfte durch einen Riß beschädigt. Der Stein stammt aus dem Haus Almsstr. 42 (no. 49),2) er wird heute im Steinekeller des Roemer-Museums aufbewahrt. In der Mitte in zwei Zeilen die Inschrift A erhaben vor vertieftem Hintergrund. Als Worttrenner stehen in der ersten Zeile zwei Blüten, am Ende der ersten Zeile ein gebündeltes Blattornament. Rechts und links von der Inschrift je ein Wappen, daneben auf beiden Seiten je zwei Ziffern der Jahreszahl B; die beiden letzten Ziffern sind nahezu vollständig abgehauen.

Inschrift ergänzt nach StaHi, Bestand 300, Nr. 58, Nr. 16 (Zeichnung).

Maße: H.: 52 cm; B.: 199 cm; Bu.: 7 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Kapitalis-Versalien.

DI 58, Nr. 394 - Roemer-Museum - 1561

 Christine Wulf [1/1]

  1. A

    · Iost · Wildefur / Leueke · Brandes · s[in] husfruw

  2. B

    15//[61]

Wappen:
Wildefüer*, Brandis*

Kommentar

Der obere und der untere Schrägbalken des k sind als Haste mit übergesetztem Quadrangel ausgeführt. Einzelne Buchstaben (s, r und das kastenförmige a) entsprechen in ihrer Ausführung den Buchstaben der Inschrift Nr. 378C.

Leveke Brandis, Tochter des Bürgermeisters Henning Brandis d. Ä., wurde im Januar 1536 mit Jost Wildefüer verlobt, die Hochzeit fand am 2. September 1537 statt. Sie starb am 28. Februar 1593 und wurde am 2. März in St. Andreas begraben.3) Jost Wildefüer, Sohn des Bürgermeisters Hans Wildefüer, starb am 23. Dezember 1570.4)

Anmerkungen

  1. StaHi, Bestand 717, Nr. 1–8: Inventar Kampen, Nr.: 480.
  2. Zuordnung nach StaHi, Bestand 300, Nr. 58, Nr. 16.
  3. Joachim Brandis’ Diarium, S. 12, S. 35f. (Verlobung und Hochzeit) u. S. 331 (Tod).
  4. Ebd., S. 116.

Nachweise

  1. StaHi, Bestand 300, Nr. 58, Nr. 16 (Zeichnung).

Zitierhinweis:
DI 58, Stadt Hildesheim, Nr. 394 (Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di058g010k0039401.