Inschriftenkatalog: Stadt Einbeck

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 42: Einbeck (1996)

Nr. 141 Marktkirche St. Jacobi 1610

Beschreibung

Kelch. Silber, vergoldet. Der Sechspaßfuß erhebt sich über einer abgetreppten Sockelplatte und einer mit durchbrochenem Rankenwerk verzierten Zarge. In einem Segment des Fußes ist eine Kreuzigungsgruppe mit Maria und Johannes unter dem Kreuz auf der Schädelstätte eingraviert, der plastische Kruzifixus ist aufgelötet. Der Titulus des Kreuzes (A) ist graviert. Die anderen Segmente des Fußes sind schlicht. Ober- und unterhalb des Nodus sechsseitige Schaftstücke mit graviertem Ornament. Der mit plastischem Maßwerk verzierte Nodus ist auf dem Kopf stehend eingesetzt. Auf den sechs rautenförmigen Rotuli in schwarzem Email die Buchstaben der Inschrift B. Die becherförmige Kuppa wird von einem Kelchkorb aus plastischem Rankenornament umfangen.1) Unter dem Fuß verläuft am Rand die Inschrift C. Ebenfalls unter dem Fuß ist eine Gewichtsangabe eingepunzt.2)

Maße: H.: 19,8 cm; Dm.: 15,3 cm (Fuß), 11,3 cm (Kuppa); Bu.: 0,25 cm (A), 0,65 cm (B), 0,5 cm (C).

Schriftart(en): Kapitalis (A, C), frühhumanistische Kapitalis (B).

DI 42, Nr. 141 - Einbeck, Marktkirche St. Jacobi - 1610

 Bildarchiv ADW Göttingen, Inschriftenkommission [1/2]

  1. A

    INRIa)

  2. B

    I H E S V S

  3. C

    BRVN · PABST · ANNO 1610

Kommentar

Das E in Inschrift B ist epsilonförmig. Die konturierten Hasten und Bögen der Inschrift C sind schraffiert.

Zu Brun Pabst (Pawest) vgl. dessen Epitaph Nr. 145.

Textkritischer Apparat

  1. Das N ist spiegelverkehrt.

Anmerkungen

  1. In derselben Art ist auch der Kelchkorb eines weiteren im Besitz der Marktkirche befindlichen Kelches (Nr. 121) gestaltet, der aus derselben Werkstatt stammen dürfte.
  2. 34 1/4 L(o)t. Oberhalb der Gewichtsangabe ein einem J ähnliches Zeichen, dessen Bedeutung sich nicht klären läßt, und die Ziffer 5, möglicherweise eine Inventarnummer.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale, S. 44.
  2. Friese, Einbeck, S. 46 (B, C).

Zitierhinweis:
DI 42, Einbeck, Nr. 141 (Horst Hülse), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di042g007k0014100.