Inschriftenkatalog: Stadt Einbeck

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 42: Einbeck (1996)

Nr. 136 Städtisches Museum 1604

Beschreibung

Pokal der Wolperstraßengemeinde.1) Zinn. Über einem gekehlten und profilierten runden Fuß und einem kurzen Schaft ein kugeliger Nodus, auf dem die becherförmige Kuppa aufliegt. Sie ist durch zwei Profilringe unterteilt. Im mittleren Teil läuft zweizeilig eine Inschrift um die Becherwandung, die durch die gravierte Figur eines Mannes mit Hut und Schwert neben einem Lilienornament unterbrochen wird. Unter dem Fuß eine eingeritzte Inschrift aus jüngerer Zeit.2)

Maße: H.: 26,6 cm; Dm.: 14,3 cm (Fuß); Bu.: 0,6 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 42, Nr. 136 - Einbeck, Städtisches Museum - 1604

 Bildarchiv ADW Göttingen, Inschriftenkommission [1/1]

  1. ANNO · 1604 · HAT · HANS · ELLISEN · DIESEN · WILKVM · DEN · ERLIDENa) · NABERN / AVF · DER WOLBORDER STRASEN VERERT ·

Kommentar

Hans Ellisen ist im Bäckergildebuch ohne Jahreszahl genannt. Bei den diesem Eintrag voraufgehenden Namen ist von späterer Hand danebengeschrieben: aufgenommen 1604.3)

Textkritischer Apparat

  1. Sic! Wohl irrtümlich für ERLIKEN.

Anmerkungen

  1. Inv.Nr. A8466.
  2. Schaffer von Jahr 1838. D. Riemenschneider Schaffer von Jahr 1860, David Helbing.
  3. StA Einbeck, Bäckergildebuch, E I 6.

Zitierhinweis:
DI 42, Einbeck, Nr. 136 (Horst Hülse), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di042g007k0013609.