Inschriftenkatalog: Stadt Einbeck

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 42: Einbeck (1996)

Nr. 113 Marktplatz 15 (Ratsapotheke) 1590 / 1595

Beschreibung

Doppelhaus. Traufenständig, dreigeschossig, links beide Obergeschosse vorkragend, rechts nur das zweite Obergeschoß. Über dem mit Bandornamentik verzierten rechteckigen Eingangsportal die Jahreszahl A zwischen zwei Wappenschilden. Vor dem Eingang zwei Beischlagwangen, Sandstein, darauf zwischen kannelierten Pilastern umgeben von Beschlagwerkornamenten jeweils ein Wappenschild, über dem linken die Inschrift B. Über den Pilastern ein Architrav, darüber ein Epistyl mit Löwenköpfen und Beschlagwerkornamenten. Rechts oben neben dem rechteckigen Eingang ein Renovierungsvermerk von 1956.1)

Am Hinterhaus links und rechts in den Zwickeln des Torbogens über je zwei Wappenschilden in vertieften Feldern die Inschrift C, die Jahreszahl über dem Scheitel des Torbogens. Inschriften A und C erhaben vor vertieftem Hintergrund ausgeführt, B eingemeißelt.

Maße: Bu.: 10 cm (A), 2,9 cm (B), 5,5 cm (C).

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 42, Nr. 113 - Einbeck, Marktplatz 15 (Ratsapotheke) - 1590/1595

 Julia Zech [1/3]

  1. A

    1590

  2. B

    I H G F2)

  3. C

    SPERO INFESTIS : // 1595 // METVO SECVNDIS .

Übersetzung:

Ich hoffe im Unglück. Ich fürchte im Glück. (C)

Wappen:
am Türsturz des Vorderhauses:Heinemeier3)Diek4)
am Hinterhaus:Heinemeier3)Diek4)Raven5)Volger6)
an den Beischlagwangen:Raven5)Heinemeier3)

Kommentar

Die Wappen verweisen auf die eheliche Verbindung des Cord Heinemeier, dessen Mutter aus der Familie Diek stammte, mit Sophia Raven, einer Tochter des Dietrich Raven (Nr. 92) und der Dorothea Volger (Nr. 144).7) Die Familie Diek erwarb das Haus im Jahr 1562. Cord Heinemeier erbte das Haus von einer Schwester seiner Mutter.8)

Anmerkungen

  1. Zu den Renovierungsmaßnahmen vgl. die Unterlagen im NLVwA-IfD, Schriftarchiv, Einbeck.
  2. Die Initialen lassen sich nicht auflösen.
  3. Wappen Heinemeier (Ast von einem Zweig mit zwei Eicheln und einem Blatt umschlungen).
  4. Wappen Diek (geteilt, oben bewehrter, gezungter Löwe, aus der Teilungslinie wachsend, unten drei Fische).
  5. Wappen Raven (Hakenkreuz).
  6. Wappen Volger (rechts Hirschgeweih mit Grind und Ohren, links gestürzter Lindenzweig, beide oben durch ein Band verbunden).
  7. Kiefert, Heiratskreise, S. 36, IV, 12, u. S. 37, V, 12.
  8. Streich, Raven, S. 159.

Nachweise

  1. Fahlbusch, Ratsapotheke, S. 26 (C).

Zitierhinweis:
DI 42, Einbeck, Nr. 113 (Horst Hülse), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di042g007k0011306.