Inschriftenkatalog: Stadt Einbeck

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 42: Einbeck (1996)

Nr. 79 Marktstr. 26 1552

Beschreibung

Haus Ecke Marktstraße/Maschenstraße, traufenständig zur Marktstraße, dreigeschossig, das zweite Obergeschoß vorkragend, sechs Gefache breit. Am oberen Geschoß an der Basis der Ständer sieben halbe Fächerrosetten. Über dem runden taubandverzierten Torbogen auf einem Ständer in sechs Zeilen die Inschrift A. Auf dem Eckständer auf beiden Seiten je ein Schildhalter, der auf der Seite zur Maschenstraße angebrachte trägt einen Schild mit einer Hausmarke (M10), darüber das Baudatum B; auf der Seite zur Marktstraße ein Engel mit einen Wappenschild, darüber der Name des Bauherrn (C). Auf den sieben Balkenköpfen des zweiten Obergeschosses verteilt die Inschrift D.

Maße: Bu.: ca. 5–6 cm (A–C), ca. 12 cm (D).

Schriftart(en): Frühhumanistische Kapitalis (A, C), gotische Minuskel mit Versalien (D).

DI 42, Nr. 79 - Einbeck, Marktstr. 26 - 1552

 Julia Zech [1/4]

  1. A

    IN GODES NA/MEN IS DVT B/TENGET GOT / DERa) ALMECH/TICH HELP IT / WOL FVLENDE(N)b)1)

  2. B

    1552

  3. C

    · HENNI / BLANKEN

  4. D

    Is got // Vor // Uns // Wer // mach // Widr // Vns2)

Wappen:
Blanken3)

Kommentar

Die in frühhumanistischer Kapitalis ausgeführten Inschriften A und C weisen N mit Ausbuchtung der Diagonalhaste und H mit ausgebuchtetem Querbalken auf. A erscheint mit breitem Deckbalken und gebrochenem Querbalken.

Der Erbauer des Hauses, Henni Blanken, ist in Einbeck als Kaufmann nachzuweisen.4) Verheiratet war er mit Katharina Lomans, die im Jahr 1573 starb (vgl. deren Epitaph Nr. 96). Auf sie verweist die Hausmarke auf dem Eckständer, die sich auch auf ihrem Grabdenkmal befindet.

Textkritischer Apparat

  1. DER] Die Haste des R fehlt.
  2. FVLENDE(N)] Das letzte E ohne mittleren Querbalken.

Anmerkungen

  1. ‚In Gottes Namen ist dies angefangen; Gott, der Allmächtige helfe, es gut zu vollenden.‘
  2. Rö. 8,31.
  3. Wappen Blanken (Ast mit Kleeblatt).
  4. Vgl. Streich, Handwerker, S. 153f.

Nachweise

  1. Andrae, Häuser, S. 58.
  2. Feise, Allerlei Denkmäler, S. 54.

Zitierhinweis:
DI 42, Einbeck, Nr. 79 (Horst Hülse), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di042g007k0007906.