Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 1052 St. Katharinen 1656

Beschreibung

Glocke. Die Kronenöhre der Glocke sind mit Flechtband verziert. Um die Glockenschulter verläuft die zweizeilige Inschrift A, die durch Rankenornamentfriese darüber und darunter eingefaßt ist. Die Zeilen sind durch drei kleine Stege mit Blattornament begrenzt. Auf dem Mantel eine Reliefdarstellung des Salvators mit der Beischrift B links und rechts neben der Figur. Auf der gegenüberliegenden Seite die Inschrift C. Unten um die Glocke verläuft die Inschrift D, die ebenfalls von einem schmalen Ornamentstreifen und einem Steg eingefaßt ist. Die Inschriften sind erhaben gegossen.

Maße: Dm.: 146 cm; Bu.: 4 cm (A, C), 4,5 cm (B), 3,5 cm (D).

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 56, Nr. 1052 - St. Katharinen - 1656

 Sabine Wehking [1/3]

  1. A

    LOBET · DEN HERNNa) IN SEINEM HEILIGTHVM LOBET IHN IN SEINER GROSSEN HERLIGKEIT LOBET IHN MIT POSAVNEN PAVCKEN VNDT REIIENa) LOBET IHN / MIT GLOCKEN · VND HELLEN CIMBELLN LOBET IHN MIT WOLKLINGENDEN CIMBELLN ALLES VNDT WAS ODEM HAT LOBE DEN HERN HALLELVIA · 1)

  2. B

    SALVATOR · MVNDI

  3. C

    GEORG VON RHETEN2) · CVRDT · SCHRADER IETZIGER BVRGERMEISTERE · / HENNING SCHRADER3) · IOBST RODEBRVCH4) VND / ZACHARIAS VADERS · PROVISORES · DER / KIRCHEN S : CATHARINA

  4. D

    IAVCHZET DEM HERRN ALLE WELT DIENT DEM HERRN MIT FREVWDEN KOMPT FVR SEIN ANGESICHTE MIT FROLOCKEN PSALM 100 5) · M(EISTER) LVDOLF SIEGFRIEDT HAT MICH GEGOSSEN ANNO : CHRISTI 1656 IM MONAT AVGVSTI ·

Übersetzung:

Retter der Welt. (B)

Kommentar

Zu dem Glockengießer Ludolph Siegfried vgl. Nr. 917, zum Guß der Glocke vgl. Pfeifer6). Es hat den Anschein, als seien die Inschriften aus Modeltäfelchen zusammengesetzt worden, die jeweils ein ganzes Wort umfaßten, da zwischen den einzelnen Buchstaben eines Wortes keine Abgrenzungen zu erkennen sind.

Textkritischer Apparat

  1. Sic!

Anmerkungen

  1. Ps. 150.
  2. Zu Georg von Rethem vgl. Nr. 1165.
  3. Zu Henning Schrader vgl. Nr. 1008.
  4. Zu Jobst Rodebruch vgl. Nr. 1122.
  5. Ps. 100,1–2.
  6. Pfeifer, Kirchenglocken, S. 57f.

Nachweise

  1. Sammlung Sack, Nr. 136, Teil 1, p. 159 u. 211.
  2. Pfeifer, Kirchenglocken, S. 70f.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 1052 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di056g009k0105207.