Inschriftenkatalog: Stadt Braunschweig von 1529 bis 1671

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 56: Stadt Braunschweig II (2001)

Nr. 535 Krakau, Staatliche Kunstsammlung 1571

Beschreibung

Zwei als Gegenstücke angelegte Porträts, die den Braunschweiger Ratsherrn Tile von Vechelde und dessen Ehefrau Dorothea von Broitzem zeigen.1) Öl auf Eichenholz. Die beiden Gemälde stammen von Ludger tom Ring d. J. Bevor sie in die Staatliche Kunstsammlung Krakau gelangten, befanden sich die Bilder in der Sammlung Antoniadisch in Lemberg. Die Eheleute sind jeweils vor einem neutralen grünen Hintergrund dargestellt. Im Bild des Ehemannes links von dessen Kopf die Inschrift A, rechts ein Wappenschild; im Bild der Ehefrau links von deren Kopf die Inschrift B, rechts ein Wappenschild. Auf beiden Gemälden findet sich das Zeichen Ludger tom Rings (M3) unterhalb der Inschriften. Dorothea von Broitzem trägt an einer Kette um den Hals eine Medaille, die die thronende englische Königin zeigt und mit der Umschrift C versehen ist. Die kurze Halskette besteht wie die beiden Gliederarmbänder aus gerollten Medaillen, auf denen sich schemenhaft einzelne Buchstaben der Umschriften erkennen lassen.

Maße: H.: 72 cm; B.: 52 cm; Bu.: 0,7 cm (A, B), 0,25 cm (C).

Schriftart(en): Schräggestellte humanistische Minuskel mit Versalien (A, B), Kapitalis (C).

  1. A

    Anno Domini . 1571 . / AEtatis suae , 39 .

  2. B

    Anno Domini 1571 . / AEtatis suae , 26

  3. C

    ELISABETH : D(EI) : G(RATIA) : ANG(ELORUM) : FRA(NCORUM) : (ET) : HIB(ERNORUM) a) : REGINA :

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1571 seines Alters 39 (Jahre). (A)

Im Jahr des Herrn 1571 ihres Alters 26 (Jahre). (B)

Elisabeth, von Gottes Gnaden Königin der Angeln, Franken und Irländer. (C)

Wappen:
Vechelde2)Broitzem3)

Kommentar

Tile von Vechelde war Gildemeister der Wandschneider und gehörte dem Altstädter Rat an. Im Jahr 1573 bekleidete er das Amt eines Bruchkämmerers, von 1588 bis 1594 amtierte er als Kleiner Bürgermeister. Am 30. Januar 1570 heiratete er in zweiter Ehe Dorothea von Broitzem; in erster Ehe war er seit 1557 mit der 1568 verstorbenen Anna von Damm verheiratet gewesen (vgl. A1 1563). Tile von Vechelde starb am 1. Mai 1596, seine zweite Ehefrau am 10. Juni 1594.4)

Textkritischer Apparat

  1. (ET) : HIB(ERNORUM) : ] ZIHIB : Kat. tom Ring.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. 949 u. 950.
  2. Wappen Vechelde (Schrägbalken mit drei Rosen belegt). Vgl. Siebmacher/Hefner, Wappenbuch, Bd. 2, Abt. 2, S. 10 u. Tafel 8.
  3. Wappen Broitzem (Lilienstabkreuz). Vgl. Reidemeister, Genealogien, Tafel S. 16/17.
  4. Spieß, Vechelde, S. 104–106, u. ders., Ratsherren, S. 221. Das bei Reidemeister, Genealogien, S. 158, angegebene Geburtsdatum des Tile von Vechelde, der 2. November 1525, kann aufgrund der Altersangabe der Inschrift A nicht stimmen.

Nachweise

  1. Riewerts/Pieper, Maler, S. 121, Nr. 139 u. 140, Abb. 125 u. 126 (A, B).
  2. Kat. Stadt im Wandel, Bd. 1, S. 357f., Nr. 280 u. 281 (A, B), Abb. ebd.
  3. Kat. tom Ring, Bd. 2, S. 466 u. 625f., Abb. S. 466 u. 625.

Zitierhinweis:
DI 56, Stadt Braunschweig II, Nr. 535 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di056g009k0053502.