Inschriftenkatalog: Stadt Bonn

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 50: Bonn (2000)

Nr. 416 Vilich, Friedhof 1680–1689

Beschreibung

Grabkreuz für Andreas Stitzgen (?), in die Westmauer eingefügt. Latit oder Andesit,1) Oberfläche weitgehend abgeplatzt. Gerade Armenden, Fuß verbreitert.

Ergänzungen nach Freckmann/Bölling.

Maße: H. 85, B. 43, Bu. 4,4 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 50, Nr. 416 - Bonn, Vilich, Friedhof - 1680 - 1689

 AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/1]

  1. [168.] / DEN [13] / MAY STARḄ Ạ[..../]AS STITẒG̣[..] / G(OTT) · G(NADE) · D(ER) [S(EELE)]

Kommentar

Die Worttrennung erfolgt durch Dreispitze. Der Name des Verstorbenen ist vermutlich zu Andreas Stitzgen zu ergänzen. Der Familienname Stitzgen ist in den Vilicher Kirchenbüchern des 17. Jh. mehrfach nachweisbar.2)

Anmerkungen

  1. Zur Materialbestimmung siehe die Einleitung, S. XXVf.
  2. Vgl. etwa StA Bonn, Familien-Kirchenbuch Vilich, S. 80f., 86f.

Nachweise

  1. Freckmann/Bölling, S. 144, Nr. 109.

Zitierhinweis:
DI 50, Bonn, Nr. 416 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di050d004k0041601.