Inschriftenkatalog: Stadt Bonn

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 50: Bonn (2000)

Nr. 367 Oberkassel, Kirchhof von St. Cäcilia 1680

Beschreibung

Grabkreuz für Ursula Stockebutz mit Grabschrift und Anrufung Jesu in gekürzter Form. Latit oder Andesit.1) Volutenkreuz mit geraden Armenden, erhabener Randleiste und verbreitertem Fuß. Voluten beidseitig eingerollt. Kopfende giebelförmig, darin Inschrift A mit Kreuz und drei Nägeln unbeholfen eingehauen. Unter der Inschrift Hausmarke (Anhang Nr. 85).

Maße: H. 89, B. 50, Bu. 4,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 50, Nr. 367 - Bonn, Oberkassel, Kirchhof von St. Cäcilia - 1680

 AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/1]

  1. A

    IHS2)

  2. B

    ANNO / 1680 · / DENa) / IVLIVS · STARB · / VRSSEL STAOCK/PVEIZb) · G(OTT) · G(NADE) · D(ER) · S(EELE)

Kommentar

Die Worttrennung erfolgt durch Dreispitze. Ursula Stockebutz war offenbar eine Verwandte des 1660 verstorbenen Walraff Stockebutz (vgl. Nr. 232). Auch sie könnte demnach der evangelischen Gemeinde angehört haben.

Textkritischer Apparat

  1. Tagesdatum fehlt!
  2. O ungelenk ausgeführt, I vermutlich irrtümlich für T gehauen.

Anmerkungen

  1. Zur Materialbestimmung siehe die Einleitung, S. XXVf.
  2. Zur Auflösung siehe die Einleitung, S. XXXI.

Nachweise

  1. Molberg, Grabkreuze Oberkassel, S. 60, Nr. 25.
  2. Ders., Nachtrag.
  3. Freckmann/Bölling, S. 112, Nr. 28.

Zitierhinweis:
DI 50, Bonn, Nr. 367 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di050d004k0036703.