Inschriftenkatalog: Stadt Bonn

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 50: Bonn (2000)

Nr. 366 Muffendorf, Kirchhof von St. Martin 1680

Beschreibung

Grabkreuz für Friedrich Liessem mit Grabschrift und Auftraggeberinschrift in Form eines Namens. Latit oder Andesit,1) stark bemoost und an den Rändern abgebrochen. Zwischen 1978 und 1985 restauriert.2) Volutenkreuz mit geraden Armenden, erhabener, gestufter Randleiste und verbreitertem Fuß. Voluten beidseitig eingerollt. Unter der Grabschrift die Inschrift B. Am Fuß ein Totenschädelrelief mit gekreuzten Knochen.

Maße: H. 92, B. 47, Bu. 4 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 50, Nr. 366 - Bonn, Muffendorf, Kirchhof von St. Martin - 1680

 AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/1]

  1. A

    A(NNO)a) 16[80]b) / DEN 1[.]c) / APPRIL / STAR[B DER] ERENT/ GE[A]CHDER FRIE/DERICH LISHEIMB / GERICHT/SCHEFFEd)

  2. B

    MAR/GRET / SIMO[N]

Kommentar

Margret Simon, vermutlich die Witwe des Verstorbenen, wird hier als Auftraggeberin des Kreuzes genannt. Friedrich Liessem ist möglicherweise mit dem gleichnamigen Schützenkönig der Mehlemer Sebastianus-Männerbruderschaft im Jahre 1663 identisch (siehe Nr. 253).

Textkritischer Apparat

  1. Kürzungszeichen fehlt.
  2. Ergänzung nach Hamm.
  3. Fehlstelle unsicher, vielleicht nur eine Ziffer.
  4. Endbuchstabe in die Randleiste eingehauen.

Anmerkungen

  1. Zur Materialbestimmung siehe die Einleitung, S. XXVf.
  2. GodHbll. 24, 1986, S. 167.

Nachweise

  1. Hamm, Grabkreuze, S. 105.

Zitierhinweis:
DI 50, Bonn, Nr. 366 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di050d004k0036606.