Inschriftenkatalog: Stadt Bonn

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 50: Bonn (2000)

Nr. 329 Dottendorf, alter Friedhof 1674

Beschreibung

Grabkreuz für Johannes Wimarus. Stammt vom Kirchhof der 1895 abgerissenen romanischen Kirche St. Quirin.1) Latit oder Andesit.2) Quadriertes Winkelscheibkreuz mit erhabener, gestufter Randleiste. Seitliche Armenden gerade, Kopfende konkav verjüngt. Am Fuß ein kleines Kreuz in Flachrelief.

Maße: H. 81, B. 46,5, Bu. 4,3 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 50, Nr. 329 - Bonn, Dottendorf, Alter Friedhof - 1674

 AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/1]

  1. ANNO / 1674 · / DEN 10 IANNV/ARIJa) STARB / IOANNES WI/MARV/S · / D(EM) · G(OTT) · G(NÄDIG) · S(EI) ·

Kommentar

Die Worttrennung erfolgt durch Dreispitze.

Textkritischer Apparat

  1. Anstelle des ersten N wurde zuerst ein E gehauen, das dann zum N korrigiert wurde. J aus einer rechtsschrägen, bis unter die Grundlinie gezogenen Haste gebildet.

Anmerkungen

  1. Müller-Hengstenberg, S. 47.
  2. Zur Materialbestimmung siehe die Einleitung, S. XXVf.

Nachweise

  1. Zink, Laterne 6, S. 32, Nr. 26.
  2. Müller-Hengstenberg, Grabkreuze, S. 50, Nr. 53.

Zitierhinweis:
DI 50, Bonn, Nr. 329 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di050d004k0032900.