Inschriftenkatalog: Stadt Bonn

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 50: Bonn (2000)

Nr. 318 Dottendorf, alter Friedhof 1672

Beschreibung

Grabkreuz für Margaretha Lentzen. Stammt vom Kirchhof der 1895 abgerissenen romanischen Kirche St. Quirin.1) Trachyt mit großen Sanidin-Einsprenglingen. Volutenkreuz mit geraden Armenden, erhabener, gestufter Randleiste und verbreitertem Fuß.

Maße: H. 86,5, B. 44, Bu. 4,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 50, Nr. 318 - Bonn, Dottendorf, Alter Friedhof - 1672

 AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/1]

  1. ANNO / 1672 · / DEN · 9 · / AVGVSTI · ST/ARB MARGA[R]/ETHA LENTZE/N ZV / G(OTT) · G(NADE) · D(ER) · S(EELE) ·

Kommentar

Die Worttrennung erfolgt durch Dreispitze. A hat einen gebrochenen Mittelbalken, die Bögen des B berühren sich nicht. Z ist in Form einer runden 2 gestaltet. Vor der Fürbittformel hat der Steinmetz offensichtlich die Angabe des Wohnortes (ZV DOTTENDORF) vergessen. Margaretha Lentzen heiratete 1652 in zweiter Ehe Jakob Engelen.2) Sie verstarb im Alter von 52 Jahren.3)

Anmerkungen

  1. Müller-Hengstenberg, S. 47.
  2. Pauli, Familienbuch, S. 20, Nr. 82. Der gemeinsame Sohn Johann wurde 1653 getauft.
  3. Müller-Hengstenberg, S. 50.

Nachweise

  1. Zink, Laterne 6, S. 32, Nr. 23.
  2. Müller-Hengstenberg, Grabkreuze, S. 50, Nr. 47.

Zitierhinweis:
DI 50, Bonn, Nr. 318 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di050d004k0031800.