Inschriftenkatalog: Stadt Bonn

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 50: Bonn (2000)

Nr. 246 Vilich, Friedhof 1662

Beschreibung

Kreuz mit Stiftungsinschrift. In die Nordmauer eingefügt und dabei bis zum Querarm in den Boden eingelassen. Latit oder Andesit.1) Nimbiertes Winkelscheibkreuz mit geraden Armenden.

Maße: H. (27), B. 48, Bu. 4,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 50, Nr. 246 - Bonn, Vilich, Friedhof - 1662

 AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/1]

  1. AN(N)Oa) · 1662 · / [H]AT · IOHANIS / RETERb) · VND · SOFFE[Y] / EHELEIT · DIS · KREI[TZ / MACHEN LASEN]c)

Kommentar

Die Worttrennung erfolgt durch Dreispitze. Auffällig sind die Formen EHELEIT und KREITZ, die dem süddeutschen Sprachgebrauch entsprechen. Für einen sicheren Rückschluß auf die Herkunft der Stifter bzw. des Steinmetzen reichen diese Elemente allerdings nicht aus.

Textkritischer Apparat

  1. Kürzungszeichen fehlt.
  2. Lesung unsicher, möglich ist auch PETER.
  3. Ergänzung nach Freckmann/Bölling.

Anmerkungen

  1. Siehe die Einleitung, S. XXVf.

Nachweise

  1. Freckmann/Bölling, S. 145, Nr. 132.

Zitierhinweis:
DI 50, Bonn, Nr. 246 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di050d004k0024609.