Inschriftenkatalog: Stadt Bonn

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 50: Bonn (2000)

Nr. 98 Dottendorf, alter Friedhof 1602, 1636

Beschreibung

Grabkreuz für zwei Mitglieder der Schöffenfamilie Hochgeschurz. Stammt vom Kirchhof der 1895 abgerissenen romanischen Kirche St. Quirin.1) Trachyt mit großen Sanidin-Einsprenglingen, am rechten Arm abgebrochen. Gerade Armenden, konischer Schaft. Auf der Vorderseite Inschrift A von 1602, auf der Rückseite Inschrift B von 1636.

Maße: H. 70,5, B. (39), Bu. 4,7 (A), 5 (B) cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 50, Nr. 98 - Bonn, Dottendorf, Alter Friedhof - 1602, 1636

 AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/2]

  1. A

    A(NN)O / 1602 / [ST]A[.]a) DER [HO]/GESCHOR[Z]

  2. B

    AN(N)O / 1636 / [ST]ARB · HE[..../H]OGESCVRTb) / G(OTT) · G(NADE) · D(ER) · S(EELE) ·

Kommentar

Die Worttrennung erfolgt durch Dreispitze. Die Grabinschriften lassen sich nicht mit Sicherheit bestimmten Mitgliedern der Familie Hochgeschurz zuordnen.

Textkritischer Apparat

  1. Am Wortende ist nur noch Platz für einen Buchstaben. Daher wohl zu [ST]A[F] oder [ST]A[B] zu ergänzen.
  2. Vorname vielleicht zu HE[INRICH] zu ergänzen?

Anmerkungen

  1. Müller-Hengstenberg, S. 47.

Nachweise

  1. Müller-Hengstenberg, Grabkreuze, S. 50, Nr. 5.

Zitierhinweis:
DI 50, Bonn, Nr. 98 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di050d004k0009804.