Inschriftenkatalog: Stadt Bonn

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 50: Bonn (2000)

Nr. 65 Namen-Jesu-Kirche 1535

Beschreibung

Glocke mit Renovierungsvermerk im Dachreiter des Südturms. Drei Stege am Schlag, einer am Wolm. Am Hals einzeilige Umschrift zwischen Stegen, darunter hängender Lilienfries. Worttrennung durch sechsblättrige Rosetten.

Maße: H. 56, Dm. 59, Bu. 3 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 50, Nr. 65 - Bonn, Namen-Jesu-Kirche - 1535

 AWK NRW, Arbeitsstelle Inschriften [1/4]

  1. · renovata · anno · domini · m · ccccc · xxx · v ·

Übersetzung:

Erneuert im Jahre des Herrn 1535.

Kommentar

Die Inschrift beschränkt sich auf einen Wiederherstellungsvermerk und fällt damit aus dem Rahmen der üblichen Glockeninschriften. Sie verweist in knappster Form auf den Um- bzw. Neuguß einer älteren Glocke, übernimmt aber nicht, wie häufig üblich, deren Inschrift. Es ist nicht auszuschließen, daß die Vorgängerglocke inschriftlos war. Für die Zuweisung an eine Gießerwerkstatt können aufgrund des Fehlens typischer Reliefs nur die wenig aussagekräftige Minuskel, die Worttrenner und der Lilienfries herangezogen werden. Als Gießer kommt der bislang seit 1536 belegte Johan von Collen in Frage.1)

Da die erste Kirche der Jesuiten in Bonn erst 1650 in Gebrauch genommen wurde, muß die Glocke aus einer anderen Kirche stammen. Es ist nicht bekannt, seit wann sie sich in der Jesuitenkirche befindet. Weisgerber weist bereits darauf hin, daß das Fehlen eines Glockenspruchs, einer Patronatsangabe und jeglicher religiöser Darstellung die Vermutung nahelegt, daß es sich um eine ehemalige Rathaus- oder Brandglocke handeln könnte.2) Tatsächlich war das Observatorium der städtischen Brandwache zu Beginn des 19. Jh. von der Remigiuskirche in den linken Turm der Namen-Jesu-Kirche verlegt worden.3) Damit mag auch eine Umhängung der Glocke verbunden gewesen sein.

Anmerkungen

  1. Freundlicher Hinweis von Herrn Jörg Poettgen, Overath.
  2. Bonner Rundschau.
  3. Bonner Zeitung 1870, Nr. 96.

Nachweise

  1. Clemen, KDM, S. 120.
  2. Bonner Rundschau vom 24. 12. 1959.

Zitierhinweis:
DI 50, Bonn, Nr. 65 (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di050d004k0006504.