Inschriftenkatalog: Aachen (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

  • Erste KatalognummerInschrift
  • Letzte Katalognummer
  • Zu Datensatz springen
  • Gesamtübersicht

DI 32: Stadt Aachen (1993)

Nr. 210† Laurensberg, St. Laurentius-Schützenbruderschaft 1656

Beschreibung

Plakette. Silber. Oval, am Rand eingravierte Blattranke. In der Mitte Vollwappen mit Chronogramm als Umschrift. Die Plakette wurde 1939 mit einem Teil des Schützensilbers gestohlen.1)

Wortlaut nach Wüller.

  1. per transennaM seD CasVaLIter

Übersetzung:

Aus der Ferne, aber zufällig.

Wappen:
Lamberti

Kommentar

Träger des Wappens und somit als Stifter der Plakette anzusprechen ist Winand Lamberti, von 1650 bis 1664 Abt des Augustinerchorherrenstifts Rolduc (Klosterrath).2) Vielleicht schenkte er die Plakette anläßlich eines Besuches in Aachen bzw. Laurensberg zur Zeit des Schützenfestes der Laurensberger Schützen. Die Abtei Rolduc besaß in Aachen ein Haus, das u. a. der Unterbringung von Konventsmitgliedern diente.3)

Anmerkungen

  1. 375 Jahre St. Laurentius Schützen-Bruderschaft Aachen-Laurensberg 1602–1977, o. O., o.J., S. 37.
  2. P.C. Boeren, De Abdij Rolduc, Maastricht 1945, S. 105 u. 129.
  3. Vgl. dazu W. Gierlichs, Das Klosterrather Haus in der Eilfschornsteinstraße, ZAGV 55, 1933/34, S. 107–119.

Nachweise

  1. Wüller, St. Laurentius-Schützen-Bruderschaft, S. 104.

Zitierhinweis:
DI 32, Stadt Aachen, Nr. 210† (Helga Giersiepen), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di032d002k0021001.